Statistische Bundesamt
Außenhandel geht mit Schwung ins zweite Halbjahr

Im Juli wurden von Deutschland Waren im Wert von 97,8 Mrd. Mark ausgeführt und Waren im Wert von 87,0 Mrd. Mark eingeführt.

ddp Wiesbaden. Der deutsche Außenhandel geht mit Schwung in die zweite Hälfte des Jahres. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag anhand vorläufiger Ergebnisse mitteilt, wurden im Juli von Deutschland Waren im Wert von 97,8 Mrd. Mark ausgeführt und Waren im Wert von 87,0 Mrd. Mark eingeführt. Die deutschen Ausfuhren lagen damit um 11,9 % und die Einfuhren um 19,0 % höher als im Juli 1999. Die Außenhandelsbilanz schloss im Juli mit einem Überschuss von 10,9 Mrd. Mark ab. Im Juli 1999 hatte der Saldo in der Außenhandelsbilanz +14,4 Mrd. Mark und im Juni 2000 +11,8 Mrd. Mark betragen.

In den ersten sieben Monaten dieses Jahres betrug der Wert der Ausfuhren den Angaben zufolge 660,3 Mrd. Mark und der Wert der Einfuhren 591,9 Mrd. Mark. Gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum stiegen die Ausfuhren um 16,3 % und die Einfuhren um 20,1 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%