Steigende Spielergehälter
Positive Erstbewertung von Borussia Dortmund

Die Hypo-Vereinsbank hat den Titel von Borussia Dortmund in einer Ersteinstufung mit "Kaufen" bewertet.

dpa-AFX FRANKFURT. Demnach erwarten die Analysten, dass die Aktie in den kommenden sechs Monaten eine überdurchschnittliche Kursentwicklung aufweisen wird. Das Kursziel sehen sie in einer Spanne von 9,70 bis 10,95 Euro, wie aus der am Mittwoch veröffentlichten Studie hervorgeht. Auf dem gegenwärtigen Niveau sei der Titel deutlich unterbewertet.

Der Studie zufolge liegt der zukünftige wirtschaftliche Erfolg der Fußballvereine entscheidend von der weiteren Entwicklung der Fernseheinnahmen ab. Von einer Abschaffung der zentralen Fernsehvermarktung zugunsten einer dezentralen Vermarktung - mit der die Analysten mittelfristig rechnen - dürften hauptsächlich die Großvereine profitieren.

Borussia sei sportlich auf dem besten Weg, an frühere erfolgreiche Zeiten anzuknüpfen, heißt es in der Studie. Darüber hinaus werde der BVB als eines der wenigen börsennotierten Fußball-Unternehmen einen Gewinn erzielen. Allerdings werde der wirtschaftliche Erfolg der Vereine davon bestimmt, inwieweit es gelingen werde, die steigenden Spielergehälter aufzufangen. Da die Bundesliga unter dem europäischen Durchschnitt liege, rechnen die Analysten in Deutschland mit einem weiteren Anstieg der Gehälter.

BVB-Aktie 3-Monatsverlauf

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%