Steigerung des agenturbasierten Plattformgeschäfts
QXL Ricardo plc mit höherem Umsatz und Verlust

rtr LONDON. Das Internetauktionshaus QXL Ricardo hat für das zweite Quartal (30. September) des laufenden Geschäftsjahres bei steigenden Umsätzen einen leicht höheren operativen Verlust ausgewiesen. Der Umsatz sei im Vergleich zum Vorquartal um 217 % auf 5,96 Mill. Pfund gestiegen, teilte das durch die Fusion von QXL und ricardo.de neu entstandene Unternehmen am Donnerstag in einer Pflichtveröffentlichung mit. Der operative Verlust erhöhte sich den Angaben zufolge auf 13,9 Mill. Pfund von 13,6 Mill. Pfund im Vorquartal. Am 30. September verfügte QXL Ricardo nach Unternehmensangaben über flüssige Mittel in Höhe von rund 45 Mill. Pfund.

Die deutliche Umsatzsausweitung sei auf die Konsoliderung von Bidlet AB und auf die Steigerung des agenturbasierten Plattformgeschäfts zurückzuführen, teilte das Unternehmen weiter mit. Der Wert der gehandelten Waren sei unter Berücksichtigung von Bidlet AB um 59 % auf 20,1 Mill. Pfund gegenüber dem Vorquartal gestiegen. Die Anzahl der Mitglieder erhöhte sich den Angaben zufolge im gleichen Zeitraum um 27  % auf 1,4 Mill. zum 30. September.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%