Steigerung des Energieertrags erwartet
Plambeck übernimmt Rotorblatt-Hersteller-Mehrheit

Der Windkraftanlagenbetreiber Plambeck Neue Energien hat 50,1 % der Anteile am dänischen Produzenten von Rotorblättern SSP Technology übernommen. Davon verspricht sich die im Technologieindex TecDax notierte Cuxhavener Firma eine Steigerung des Energieertrags und damit verbunden eine bessere Wirtschaftlichkeit von Windparks.

Reuters HAMBURG. Die Übernahme werde sich ab 2004 positiv auf Umsatz und Ergebnis auswirken, teilte Plambeck am Mittwoch mit. Langfristig sollten alle unternehmensrelevanten Kennzahlen dadurch verbessert werden. Der Kaufpreis werde in rund 5,5 Mill. Aktien bezahlt. Über den vereinbarten Preis sei Stillschweigen vereinbart worden, sagte ein Unternehmenssprecher auf Anfrage. Die Plambeck-Aktie legte am Mittwoch knapp ein Prozent auf 4,14 ? zu.

SSP hat den Angaben zufolge ein Konzept entwickelt, mit dem Rotorblätter vor allem großer Windkraftanlagen haltbarer gemacht und leichter hergestellt werden können. Dadurch sollen Windkraftanlagen weniger störanfällig werden. Mit der Einführung der neuen Rotorblattqualität könnten internationale Märkte bei On- und Offshore-Windenergieanlagen gewonnen werden, teilte Plambeck mit. Die Produktion der SSP-Rotorblätter sei bereits angelaufen. Die Entwicklung eines 34-Meter-Flügels sei abgeschlossen, die Entwicklung von Flügeln mit 40 und 60 Metern Länge laufe.

Bisherige Gesellschafter von SSP seien die Geschäftsführer Flemming Soerensen und Rune Schytt-Nielsen mit jeweils zehn Prozent sowie die Plambeck Holding AG mit 80 %. Die beiden Geschäftsführer hätten ihre Anteile auf je 7,5 % verringert, die Plambeck Holding bleibe mit knapp 35 % beteiligt. Plambeck Neue Energien habe eine einjährige Option, ihren Anteil auf 90 % aufzustocken, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%