Stellenabbau soll vorgezogen werden
Toshiba schreibt im ersten Halbjahr Milliardenverlust

Die Flaute im Technologiesektor hat dem japanischen Elektronik- und Computerkonzern Toshiba zum Halbjahr einen beispiellosen Milliardenverlust beschert.

rtr/ddp/vwd Tokio. Der weltweit zweitgrößte Chiphersteller, die japanische Toshiba, hat im ersten Halbjahr einen höheren operativen Verlust verzeichnet als angekündigt. Zugleich erwartet das Unternehmen nach eigenen Angaben vom Freitag im Zuge des weltweiten Abschwungs in der Halbleiterindustrie auch für das Gesamtjahr einen höheren Nettoverlust als bislang prognostiziert. Toshiba nannte für die erste Hälfte seines Geschäftsjahres von April bis September einen Konzern-Nettoverlust von 123,1 Mrd. Yen (rund 2,2 Mrd. DM). Der operative Verlust lag mit 98,4 Mrd. Yen über den bislang angekündigten 80 Mrd. Yen. Den Halbjahresumsatz gab Toshiba mit 2,51 Bill. Yen an.

Für das Gesamtjahr erwartet das Unternehmen den weiteren Angaben zufolge einen operativen Verlust von 110 Mrd. Yen. Die Prognose für den Nettoverlust wurde auf 200 Mrd. Yen korrigiert, nachdem im August noch ein geringeres Minus von 115 Mrd. Yen vorausgesagt worden war.

Toshiba kündigte zugleich an, die für den Bereich Chipherstellung geplanten Investitionen in diesem Jahr von 75 Mrd. auf 50 Mrd. Yen zu kürzen. Die Ausgaben für strukturelle Veränderungen werden hingegen auf 125 Mrd. Yen erhöht. Zu der von Analysten erwarteten möglichen Kooperation mit Infineon bei der Speicherchip-Herstellung wollte sich Toshiba-Chef Tadashi Okamura auf einer Pressekonferenz nicht äußern.

Die Stellenstreichungen in der Sparte Halbleiter würden wegen der schlechten Ergebnisse vorgezogen, erklärte Toshiba. Die 3 000 Mitarbeiter sollen das Unternehmen bis März 2002 und nicht wie bisher geplant bis März 2004 verlassen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%