Steuerbefreiung für Bio-Treibstoffe
Scheer fordert Steuerbefreiung für alternative Treibstoffe

Angesichts der hohen Benzinpreise besteht der SPD-Politiker Hermann Scheer auf einer Steuerbefreiung für Bio-Treibstoffe. "Damit würde in der Einführungsphase der Literpreis zwischen 1,60 und 1,80 Mark liegen", sagte er in Bonn. Wenn der Treibstoff aus nachwachsenden Rohstoffen steuerfrei wäre, wäre er billiger als normales Benzin. Dies würde auch die Ökosteuer plausibler machen.

ddp BONN. Der Träger des alternativen Nobelpreises betonte, dass der Umstieg auf alternative Treibstoffe vor allem für Ostdeutschland eine große Chance biete. Entsprechende Anlagen zur Herstellung von Biobenzin sowie die Produzierung der dafür benötigten Rohstoffe könnten zu einem industriellen Standbein des Ostens werden, sagte Scheer. Zugleich griff er die Mineralölkonzerne scharf an. Diese blockierten zusammen mit der OPEC seit zwanzig Jahren die Einführung erneuerbarer Energien. Daher dürfe man nicht länger für die Konzerne "vor Verständnis triefen".

Der SPD-Politiker verwies darauf, dass langfristig weltweit der Ersatz von fossilen Treibstoffen durch Bio-Treibstoffe möglich sei. Die Industrie habe große Bereitschaft gezeigt, entsprechende Motoren zu entwickeln. Die Hersteller würden aber mit einer breiten Einführung zögern, so lange der Treibstoff nicht an den Tankstellen angeboten wird. Daher müsse die Markteinführung des Biobenzins forciert werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%