Steuerfreiheit für private Altersvorsorge gefordert
Steuerpläne schädigen private Altersvorsorge

Die Regierungspläne zur Verschärfung der Spekulationssteuer werden nach Ansicht von Fondsgesellschaften die Motivation der Bürger zur privaten Altersvorsorge erheblich mindern.

HB/dpa FRANKFURT. Auch die Absenkung auf eine pauschale Steuer von 15 Prozent ändere nichts daran, betonte ein Sprecher des Bundesverbandes Investment und Asset Management (BVI) am Montag in Frankfurt.

Ursprünglich sollten die Gewinne aus Wertpapier- und Immobiliengeschäften dem höheren persönlichen Einkommenssteuersatz unterliegen. "Es besteht ein Konsens darüber, dass wir die private Vorsorge in Deutschland brauchen", sagte der BVI-Sprecher. Der Verband fordere daher Steuerfreiheit für die private Vorsorge.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%