Archiv
Steuern auf Abfindungen lassen sich reduzieren

Wenn der Arbeitgeber das Beschäftigungsverhältnis aufkündigt und eine Abfindung zahlt, muss nicht der gesamte Betrag versteuert werden. Der Arbeitnehmer kann mindestens 16 000 DM steuerfrei kassieren, wie Arbeitsrechtsexperten aus dem Bund-Verlag in Frankfurt betonen. Der Freibetrag steigt mit dem Lebensalter und der Betriebszugehörigkeit.

ap FRANKFURT/M. Auf die restliche Summe wird allerdings nach einer gesetzlichen Neuregelung der volle Steuersatz erhoben. Wer dies umgehen will, hat die Möglichkeit, seine Abfindung steuerlich auf fünf Jahre verteilt abzurechnen. Für manche Beschäftigte bietet es sich zudem an, den Betrag gar nicht direkt zu kassieren. Der Ausweg: Für alle oder einen Teil der Beschäftigungsjahre wird ein Beitrag rückwirkend und steuerlich vorteilhaft in eine Direktversicherung oder eine Pensionskasse einbezahlt. Bis zu einer Höhe von 3 408 DM jährlich wird dann nur die Pauschalsteuer von 20 % fällig, so der Tipp der Fachleute.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%