STI dank Singapore Telecom im Plus
Börse in Singapur schließt uneinheitlich

vwd SINGAPUR. Uneinheitlich hat die Aktienbörse in Singapur am Montag geschlossen. Der Straits-Times-Index (STI) rückte zwar um 0,3 % bzw. 6,59 Zähler auf 20.5932 vor, doch bei 325,3 (464,0) Mill. gehandelten Aktien standen 341 Kursverlierern nur 117 Gewinner gegenüber. 151 Titel schlossen unverändert. Der STI-Index wurde Händlern zufolge durch die Gewinne des Schwergewichts Singapore Telecom nach oben gezogen, die um 1,7 % bzw. 0,04 S-$ auf 2,37 kletterten, nachdem das Unternehmen angekündigt hatte, 400 Mill. $ in die indische Bharti-Gruppe zu investieren.

Die Verluste von Oversea-Chinese Banking (minus 5,5 % bzw. 0,70 S-$ auf 12,10) begrenzten dagegen den Anstieg des Marktbarometers. Das Kreditinstitut hatte zwar am Freitag einen Nettogewinnanstieg von 52 % im ersten Halbjahr ausgewiesen, doch Analysten hatten darauf verwiesen, dass der Betriebsgewinn im Berichtszeitraum um 16 % gefallen sei. United Overseas Bank legten dagegen nach der Vorlage guter Halbjahreszahlen am Freitag am Berichtstag 1,6 % bzw. 0,20 S-$ auf 12,80 zu.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%