Stichwahl wahrscheinlich
CDU-Kandidat Schramma bei Kölner OB-Wahl vor Anke Brunn

dpa KÖLN. Die Kölner müssen sich nach ersten Trendmeldungen zur Oberbürgermeisterwahl auf eine Stichwahl in 14 Tagen einstellen. Wie das Wahlamt berichtete, haben weder Bürgermeister Fitz Schramma (CDU) noch die SPD-Kandidatin Anke Brunn die im ersten Wahlgang erforderliche Mehrheit von mindestens 50 % erreicht. Schramma kam den Angaben zufolge auf 47,7 % der Stimmen, Brunn erhielt 38,6 %. Die Kandidatin der Grünen, Barbara Moritz, landete laut Trendmeldung mit 8,9 % auf dem dritten Platz, Ralph Sterck (FDP) erhielt 2,0 %.

Bei der Oberbürgermeisterwahl wurde laut Wahlamt eine deutlich geringere Wahlbeteiligung als bei der Kommunalwahl 1999 registriert. 40,9 % der über 712 000 Wahlberechtigten gaben ihre Stimme ab. Das waren deutlich weniger als bei der OB-Wahl vor einem Jahr. Damals waren 45,8 % der Wahlberechtigten zur Wahlurne gegangen. Bei der Landtagswahl 2000 waren es 52 %.

Die Neuwahl ist nötig, weil der vor einem Jahr erstmals direkt gewählte Stadtchef Harry Blum (CDU) im März überraschend gestorben war. Das Stadtoberhaupt wird diesmal gleich für eine Amtszeit von neun Jahren gewählt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%