Archiv
Stichwort: Arabische Liga

ap FRANKFURT/MAIN. Die Arabische Liga, deren Außenminister am Donnerstag in Kairo zu einer außerordentlichen Treffen zusammengekommen sind, ist ein 1945 in Kairo konstituierter loser Zusammenschluss von heute 22 arabischen Staaten. Zu den Zielen der Liga zählen die Förderung der Beziehungen der Mitgliederstaaten auf politischem, gesellschaftlichem, kulturellem und wirtschaftlichem Gebiet, die Wahrung der arabischen Interessen sowie Schlichtung und Vermittlung in Streitfällen. Eines der zentralen politischen Ziele der Arabischen Liga ist die Anerkennung Palästinas als unabhängiger Staat.

Zu den Gründungsmitgliedern Ägypten, Irak, Jemen, Jordanien, Libanon, Saudi-Arabien, und Syrien traten später Algerien, Bahrein, Dschibuti, Katar, Komoren, Kuwait, Libyen, Marokko, Mauretanien, Oman, Somalia, Sudan, Tunesien und die Vereinigten Arabischen Emirate hinzu. Die Palästinensische Befreiungsorganisation (PLO) ist seit 1976 Vollmitglied, sie vertritt den Staat Palästina.

Höchstes Gremium ist der Rat der Könige und Staatschefs, der laut Satzung mindestens zwei Mal im Jahr zusammentreten soll. Die laufenden Geschäfte werden von einem Generalsekretariat erledigt, an dessen Spitze seit 1991 der Ägypter Esmat Abdel Megid steht. An den unterschiedlichen Interessen der Ligastaaten und dem Vetorecht eines jeden einzelnen Mitgliedlandes ist das Bemühen der Liga um eine gemeinsame politische Haltung immer wieder gescheitert.

Sitz der Liga ist Kairo. Die Arabische Liga war 1979 aus Protest gegen den ägyptisch-israelischen Friedensvertrag von Kairo nach Tunis umgezogen. Aus diesem Grunde wurde auch die Mitgliedschaft Ägyptens vorübergehend ausgesetzt. Erst im Mai 1989 auf der Gipfelkonferenz in Casablanca kehrte Ägypten in die reihen der Arabischen Liga zurück.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%