Archiv
Stichwort: Immobilien zum Verkauf

jun/slo Unternehmen wie die Deutsche Telekom und Telecom Italia haben es vorgemacht: Sie versilbern ihre Immobilien, um mit dem Geld einen Teil ihrer Kredite zu tilgen.

Die Deutsche Telekom AG entschied im Sommer, sich von ihren Immobilien zu trennen. Der Schuldenberg des Unternehmens hat sich im vergangenen Jahr durch den Kauf der UMTS-Lizenzen von 75,3 auf 121,3 Mrd. DM erhöht. Die Telekom-Tochter DeTe Immobilien mit einem Immobilienvermögen von knapp 34 Mrd. DM und 34 000 Objekten wurde in die Geschäftszweige Facility Management (FM) und Asset Management (AM) zerlegt. Der gesamte AM-Bereich wird in eine neu zu gründende Gesellschaft eingebracht. Wie die Telekom im Dezember bekannt gab, werden sich daran neben der Telekom die Investmentbank Morgan Stanley Dean Witter und die Kölner Immobiliengruppe Corpus beteiligen. Das Joint Venture will Immobilien an Dritte vermarkten und Kosten durch die gemeinsame Entwicklung von Flächennutzungskonzepten senken. Neben dem Verkauf einzelner Immobilien erwägen die neuen Gesellschafter auch Fonds, Portfolioverkäufe, Verbriefungen und einen Börsengang.

Aus der DeTe Immobilien wird künftig ein Dienstleister. Das Unternehmen wird sich auf die Wartung von Gebäuden und die Abwicklung von Mietverträgen konzentrieren. Für einen ähnlichen Weg hat sich Telecom Italia entschieden. Das Unternehmen hat im November vergangenen Jahres 60 % seiner Immobilien verkauft. Insgesamt haben sie einen Wert von 2,9 Mrd. Euro. Die Liegenschaften werden in ein Joint Venture eingebracht, an dem Beni Stabili, eine Tochter der Turiner Bank San Paolo, die Investbank Lehman Brothers sowie Telecom Italia beteiligt sind. Der ehemalige Monopolist hat sich nicht von allen seinen Immobilien getrennt, um am Wachstum des Sektors noch teilhaben zu können. Durch den Verkauf konnte das Unternehmen seine Schulden um 2,6 Mrd. Euro senken. Mit einer Schuldenquote von 10 % gehört Telecom Italia zu den am wenigsten verschuldeten Telekom-Unternehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%