Stillschweigen über den Kaufpreis: Klöckner-Werke verkaufen US-Tochter

Stillschweigen über den Kaufpreis
Klöckner-Werke verkaufen US-Tochter

Der Anlagenbauer Klöckner-Werke wird sich von einer US-Tochter trennen.

Reuters DÜSSELDORF. Die Klöckner-Tochter Mercator Maschinenbau habe sich über den Verkauf ihrer US-Tochter MPI International an die Beteiligungsgesellschaft Morgenthaler Partners verständigt, teilte die mehrheitlich zum angeschlagenen Immobilien- und Beteiligungsunternehmen WCM gehörende Duisburger Klöckner-Werke am Dienstag mit.

Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden, sagte eine Sprecherin des Anlagenbauers. Er dürfte sich am Umsatz von MPI orientieren, der sich 2002 auf 135 Millionen Dollar belief. Die Übernahme muss noch von den US-Kartellbehörden genehmigt werden. MPI beschäftigt 950 Mitarbeiter. Morgenthaler Partners verwaltet den Angaben zufolge gut 2,9 Milliarden Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%