Stimme aus New York
Hedge-Fonds erholen sich

Mit dem wachsenden öffentlichen Interesse an Hedge-Fonds wurde in den vergangenen Monaten sehr viel Aufmerksamkeit auf die kurzfristige Performance von einzelnen Hedge-Fonds-Strategien gerichtet – und dies zu Unrecht als repräsentativ für den gesamten Markt dargestellt.

Dabei wird auch das von Natur aus zyklische Verhalten einzelner Strategien übersehen. Convertible-Bond-Arbitrage ist ein gutes Beispiel dafür. Diese Strategie gehörte zu den attraktivsten in den Jahren 2001 und 2002, als sich die Aktienmärkte im freien Fall befanden. Demgegenüber waren das Jahr 2004 und die ersten Monate dieses Jahres schwierig für diese Strategie. Doch scheint es nun so, dass die Vorzeichen wieder positiv aussehen.

Auch für andere Hedge-Fonds-Strategien bot das zweite Quartal 2005 nicht die allerbesten Marktbedingungen. Doch angesichts der wieder soliden Performance erscheinen die Negativ-Meldungen von April und Mai etwas weit hergeholt. Damals wurde bereits vom Platzen einer „Hedge-Fonds-Blase“ geredet. Tatsächlich gab der Gesamtmarkt im April und Mai gerade einmal ein Prozent nach, was eindeutig nicht als allgemeine Krise bezeichnet werden kann. Zudem haben wir seither eine merkliche Erholung bei vielen Hedge-Fonds-Strategien gesehen, und diese setzt sich auch im September fort. Viele geduldige Investoren haben ihre Investitionen in Hedge-Fonds seit Juni wieder aufgestockt, in der Erwartung, von dieser Erholung zu profitieren.

Der Autor, Kevin Ferro, ist Vorsitzender des Vorstands von Ferro Capital.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%