Stimmen zum Spiel Schweiz - Portugal
Enttäuschter Kuhn: „Ein Pünktchen mehr hätte gereicht“

Die Schweizer sind froh, dass sie ihre Heim-EM mit einem Sieg beenden konnten. Trainer Kuhn ist dennoch enttäuscht: "Ein Pünktchen gegen Tschechien oder die Türkei hätte gereicht." Die Stimmen zum Spiel Schweiz gegen Portugal.

Hakan Yakin (Schweiz):
"Wir wollten etwas erreichen bei dieser EM im eigenen Land. Es ist immer noch enttäuschend, dass wir die ersten beiden Spielen verloren haben. Aber es ist super, dass wir das letzte Spiel vor dieser Kulisse gewonnen haben. So macht Fußball Spaß."

Köbi Kuhn (Trainer Schweiz):
"Das Ende der Geschichte mit diesem Happy-End ist schön. Der Sieg gehört zu den schönsten Momenten in meiner Karriere, obwohl er nichts mehr nützt. Ich kann der Mannschaft nur gratulieren, dass sie in einem Spiel, in dem es nur noch um das Resultat geht, noch einmal so gekämpft hat. Das war fantastisch. Es ist schade, dass wir die Qualifikation verpasst haben. Ein Pünktchen gegen Tschechien oder die Türkei hätte gereicht."

Pascal Zuberbühler (Torhüter Schweiz):
"Heute haben wir Geschichte geschrieben. Ich muss der Mannschaft ein riesiges Kompliment machen, wie sie gekämpft hat und in die Zweikämpfe gestiegen ist. Für mich war es das letzte Länderspiel. Es macht mich unheimlich stolz, so aufzuhören. Dass ich kein Gegentor kassiert habe, ist das Pünktchen aufs I."

Luiz Felipe Scolari (Trainer Portugal):
"Das Team hat gut gespielt, ich kann meinen Spielern keinen Vorwurf machen. Wir mussten die ersten beiden Spiele gewinnen, das ist was zählt."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%