Stimmungswechsel in Auslands-Medien
DFB-Elf zurück in den internationalen Schlagzeilen

Der Kantersieg der deutschen Fußball- Mannschaft zum WM-Auftakt gegen Saudi Arabien hat international für Aufsehen gesorgt.

dpa YOKOHAMA/JAPAN. Nachdem die Elf von Teamchef Rudi Völler im Vorfeld des Turniers in den ausländischen Medien eher stiefmütterlich behandelt worden war, sorgte das 8:0 für einen Stimmungswechsel und euphorische Schlagzeilen. "Altes Deutschland. Was für ein Wirbelsturm", schwärmte die italienische Zeitung "La Repubblica". Der österreichische "Kurier" wähnt das DFB-Team gar auf bestem Weg zurück in die Weltspitze: "8tung, die Deutschen sind wieder da."

Vor allem Miroslav Klose rückte nach seinen drei Treffern in den Mittelpunkt des Interesses. Kaum eine Zeitung verzichtete auf das Foto vom Salto des Shooting-Stars, der mit seinem famosen Auftritt die Herzen aller Fußball-Liebhaber im Sturm eroberte. "Klose, der neue Stern", titelte die japanische Sportzeitung "Sports Nippon" - im Hintergrund leuchtete eine halbe Seite große goldene Acht auf dem Titel. Überschwänglich fiel auch das Lob im italienischen Blatt "Corriere della Sera" (Italien) aus: "Klose, Seiltänzer des neuen Deutschlands."

"The Korea Times" und "The Korea Herald" platzierten die Berichterstattung über das 8:0 ebenfalls auf ihren Titelseiten. Und selbst die Franzosen, nicht gerade als Liebhaber des deutschen Fußballs bekannt, gerieten ins Schwärmen: "Von ihrem Status als Außenseiter könnten sich die Deutschen schnell zum Favoriten der WM mausern", schrieb "Le Journal du Dimanche".

In Spanien und Dänemark wurde weniger die Stärke der Deutschen, als vielmehr die Schwäche des hoffnungslos unterlegenen Gegners thematisiert. "Es ist unannehmbar, dass Länder wie Holland, Rumänien, Tschechien, Kolumbien oder Ukraine bei der WM nicht dabei sind, aber eine lächerliche Truppe wie Saudi-Arabien unbedingt teilnehmen muss. Das Team der Saudis gehört in ein Turnier von Betriebsmannschaften", spottete "El Mundo". Angesichts des erschreckend niedrigen Niveaus der Araber warnte auch die dänische Zeitung "Ekstra Bladet" vor einer Überbewertung des deutschen WM-Rekordsieges: "Das Spiel sagt nichts über Deutschlands wirkliches Niveau aus. Und wo sie steht, wenn sie auf echten Widerstand stößt."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%