Störer bereits verurteilt
Finanz-Trost für Lima nach Marathon-Eklat

Einer der Hauptsponsoren des brasilianischen Marathonläufers Vanderlei Lima hat ein Einsehen mit dem Läufer, der durch die Attacke eines Verrückten um die Goldmedaille gebracht wurde. Er erhält die für den Sieg vorgesehene Prämie.

HB ATHEN. Damit erhält der Brasilianer Vanderlei Lima nach dem Marathon-Eklat zum Abschluss der Olympischen Spiele in Athen einen finanziellen Trost. Der 35-Jährige, der am Sonntag als führender Läufer rund fünf Kilometer vor dem Ziel von einem Zuschauer von der Strecke gezerrt worden war und sich am Ende mit Bronze begnügen musste, wird von seinen beiden Hauptsponsoren die für den Olympiasieg vorgesehene Prämie erhalten. Außerdem teilte das Nationale Olympische Komitee Brasiliens in Rio de Janeiro mit, man werde den Protest gegen die Wertung des Rennens aufrechterhalten und für Lima die Goldmedaille verlangen.

Wie brasilianische Medien berichteten, wird die Supermarktkette "Pao de Acucar" 200 000 Real (rund 60 000 ?) an Lima zahlen. Für die Bronzemedaille war eigentlich nur eine Prämie von 60 000 Real vorgesehen. Auch der Sponsor des brasilianischen Leichtathletikteams, die Börse der Wirtschaftsmetropole Sao Paulo, will die für den ersten Platz geplante Prämie von zwei Kilogramm Gold übergeben.

Lima war in Athen von dem früheren irischen Priester Cornelius Horn von der Strecke gedrängt worden. Gegenüber brasilianischen Medien sagte Lima, dass er beim Angriff "sehr große Angst" hatte. "Ich wusste ja nicht, ob der Mann eine Waffe bei sich hat". Er sei zudem nach dem Zwischenfall völlig aus dem Laufrhythmus gekommen. Der geistig verwirrte Störer wurde bereits zu drei Jahren Haft auf Bewährung sowie zu 3 000 ? Geldstrafe verurteilt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%