Stoiber befördert Umweltstaatssekretärin zur Sozialministerin
Bayern: Stewens wird Nachfolgerin von Stamm

Neue bayerische Sozialministerin wird die bisherige Umweltstaatssekretärin Christa Stewens. Dies bestätigte sie selbst am Mittwoch vor einer Fraktionssitzung auf Anfrage. Bereits einen Tag nach dem Rücktritt von Barbara Stamm steht damit die 55-jährige CSU-Landtagsabgeordnete als Nachfolgerin fest. Ministerpräsident Edmund Stoiber wollte Stewens am Mittwochnachmittag (gegen 15.00 Uhr) der Öffentlichkeit vorstellen.

ap MÜNCHEN. Stewens wurde schon lange für ein Ministeramt gehandelt. Die Mutter von sechs Kindern und sechsfache Großmutter gehört seit 1994 dem Landtag an und rückte vor zwei Jahren ins Kabinett auf. Daneben ist sie weiterhin Gemeinderätin im oberbayerischen Poing und Kreisrätin in Ebersberg. Als Ministerin wird Stewens für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie zuständig sein. Der Landtag soll ihre Berufung am 30. Januar bestätigen.

Ihre Nachfolge als Umweltstaatssekretar tritt nach eigenen Angaben der 56-jährige Eberhard Sinner aus Lohr am Main an. Damit bleibt der Regionalproporz im Kabinett erhalten: Wie Stamm ist Sinner Unterfranke.

Rücktrittsforderungen der Opposition an Landwirtschaftsminister Josef Miller wies CSU-Fraktionschef Alois Glück strikt zurück. Dafür gebe es überhaupt keinen Anlass, sagte er am Mittwoch. Der Veterinärbereich, der im Schweinemast-Skandal Fehler gemacht habe, gehöre zum Gesundheits- und nicht zum Landwirtschaftsministerium. Auch Bundeslandwirtschaftsminister Karl-Heinz Funke sei nicht wegen Fehlern in der BSE-Krise, sondern wegen Differenzen über einen Kurswechsel der Agrarpolitik zurückgetreten. Stamm hatte am Dienstag die Konsequenzen aus Fehlern ihrer Beamten bei der Verfolgung des illegalen Arzneieinsatzes bei der Schweinemast gezogen und ihren Rücktritt erklärt.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%