Strafe für Scholl und Kuffour krank
Weihnachts-Speck kommt Bayern-Profis teuer

Bayern Münchens Trainer Ottmar Hitzfeld hat seine Profis vor dem letzten Spiel des Jahres in die Pflicht genommen und auch für die Winterpause besondere Disziplin eingefordert. "Wir wollen unseren Fans ein schönes Weihnachtsgeschenk in Form von drei Punkten machen", sagte Hitzfeld am Donnerstag vor dem Heimspiel gegen den FC Schalke 04 bei einer Pressekonferenz in München. Gleichzeitig kündigte er verschärfte Fitness-Kontrollen und sogar Strafen für über die Feiertage erworbene überflüssige Pfunde an.

HB/dpa MÜNCHEN. Alle Fußballer seien gewogen worden, berichtete Hitzfeld. Sollte jemand mit Übergewicht aus dem Urlaub zurück kommen, "dann wird's empfindlich, dann wird eine Spende fällig."

Jeder Spieler erhalte einen Trainingsplan und einen auf jeden einzelnen Profi abgestimmten Herzfrequenzmesser mit. Damit können die Verantwortlichen den Fleiß der urlaubenden Stars angeblich nachträglich genau kontrollieren. "Damit nicht der Freund oder Kumpel an der Copacabana läuft", meinte Hitzfeld.

Spielmacher Michael Ballack sieht den Vorgaben gelassen entgegen. "Es ist normal, dass man sich fit halten muss." Der 26-Jährige war vor dem letzten Heimspiel gegen Schalke am Samstag besonders gut gelaunt. Nach seiner Wahl zum deutschen "Fußballer des Jahres" im August wurde der Nationalspieler auch bei einer Umfrage des Fußball-Magazins "World Soccer" unter die Besten gewählt. Ballack wurde Zweiter hinter Ronaldo - im Gegensatz zur noch ausstehenden offiziellen Weltfußballer-Wahl des Weltverbandes Fifa, bei der Oliver Kahn der beste deutsche Profi wird. "Das ist eine Riesensache für mich, eine Riesen-Auszeichnung, eine Anerkennung für die Leistung im letzten Jahr", meinte Ballack.

Der FC Bayern muss am Samstag, beim zweiten Spiel gegen Schalke innerhalb von elf Tagen, einige Ausfälle verkraften. Mehmet Scholl und Sammy Kuffour fehlen wegen Grippe - auch Manager Uli Hoeneß hat es erwischt. Stürmer Alexander Zickler, der zuletzt gegen den VfB Stuttgart getroffen hatte, musste das Donnerstagstraining wegen einer Prellung vorzeitig beenden. Sein Einsatz am Samstag gegen die "Königsblauen" ist fraglich.

Ähnlich wie beim DFB-Pokalspiel am Mittwoch letzter Woche, als in 120 Minuten kein Tor fiel, erwartet Hitzfeld wieder eine defensiv eingestellte Gelsenkirchener Mannschaft. "Die werden hinten Beton anrühren und auf Konter lauern", sagte der Trainer über die Schalker Mannschaft "mit den zwei Gesichtern". Auch Ballack geht von einem schweren Spiel aus. "Sie sind angeschlagen, haben das Ausscheiden aus zwei Wettbewerben zu verkraften und wollen bei uns nicht unter die Räder kommen", sagte der Mittelfeldspieler.

Die Schalker werden ohne Emile Mpenza und Tomasz Hajto nach München anreisen. Wie der Fußball-Bundesligist am Donnerstag mitteilte, hat sich Mpenza bei der 1:4-Niederlage gegen Wisla Krakau einen Muskelbündelriss im Fuß zugezogen. Hajto muss wegen einer Innenbandzerrung im rechten Knie pausieren. Wie lange beide Profis ausfallen, steht noch nicht fest.

Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge ermahnte die Bayern zur Konzentration. "Wir sollten jetzt nicht den Fehler machen und glauben, wir hätten den Meistertitel schon sicher und stünden so gut wie im Pokal-Halbfinale. Das vorzeitige Aus in der Champions League sollte uns mahnen", schrieb der AG-Chef in der Zeitschrift "Bayern- Magazin".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%