Strategische Allianz mit American Airlines vereinbart
Qantas bestellt 15 Boeings zum Kapazitätsausbau

Die australische Fluggesellschaft Qantas hat eigenen Angaben zufolge 15 Boeing 737-800 Maschinen zur Ausweitung ihrer Kapazität geordert. Zudem sei die Option auf 60 weitere Maschinen vereinbart worden.

Reuters SYDNEY. Die 15 Flugzeuge seien Teil eines Plans zur Kapazitätsausweitung im Wert von 1,5 Mrd. australischen Dollar (1,65 Mrd. DM), den Qantas Anfang des Monats angekündigt hatte, um mit dem steigenden Passagieraufkommen auf Inlandsflügen fertig zu werden. "Die neuen Flugzeuge werden es Qantas ermöglichen, die aus dem Zusammenbruch von Ansett Airlines entstandene Nachfrage zu befriedigen, und für Wachstum in allen Bereichen der australischen Tourismusbranche sorgen", hieß es in der Mitteilung der Fluglinie.

Qantas hat seit der Pleite des Konkurrenten Ansett Australia einen Marktanteil von 85 % am australischen Inlandsmarkt. Die Fluggesellschaft nahm jüngst 450 Mill. australische Dollar mit der Platzierung von Aktien ein. Mit der Option auf 60 weitere Maschinen würden schrittweise die bisher genutzten Boeing 737-300 und 737-400 ersetzt werden, teilte das Unternehmen weiter mit. Qantas unterzeichnete außerdem den Angaben zufolge eine strategische Allianz mit der US-Fluggesellschaft American Airlines, die für Qantas unter anderem die Mitnutzung der Terminalkapazitäten der US-Fluglinie im Flughafen von Los Angeles vorsieht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%