Strecke nach Andorra
Garrido gewinnt verkürzte "Königsetappe"

Wegen des Generalstreiks in Spanien zeigten sich am Donnerstag auch die Rad-Profis solidarisch und stellten ihre Arbeit bei der Katalonien-Rundfahrt wenigstens teilweise ein.

dpa ANDORRA. Der als "Königsetappe" konzipierte vierte Tagesabschnitt von Barruera nach Pal hatte deshalb am Donnerstag nur eine Länge von 55 km, die auf dem Gebiet Andorras bis in die Skistation Pal zurückgelegt wurden.

Hier setzte sich nach nur rund 100 Minuten Fahrzeit der Spanier Jose Antonio Garrido vor seinem Landsmann Luis Perez durch. Das Feld mit Spitzenreiter Roberto Heras folgte mit rund einer halben Minute Rückstand, einige spanische Fahrer bummelten bewusst und kamen später ins Ziel. Telekom-Profi Udo Bölts gehörte lange zu einer fünfköpfigen Ausreißergruppe, konnte letztlich aber nicht in die Entscheidung eingreifen. In der Gesamtwertung ergaben sich keine gravierenden Änderungen, Heras führt weiter vor seinem spanischen Landsmann Aitor Garmendia und dem Litauer Raimondas Rumsas.

Die ersten 142 km absolvierten die Profis am Donnerstag im Auto. An der Grenze zum Zwergstaat Andorra stiegen sie auf ihre Rennräder. Darauf hatten sich Veranstalter und Fahrer nach dreistündigen Beratungen am Donnerstag geeinigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%