Streichung von 8 500 Stellen geplant
Compaq senkt Umsatzausblick für das zweite Quartal

Der weltweit zweitgrößte Computerhersteller Compaq hat angesichts einer branchenweiten Abschwächung und einem hartem Preiswettbewerb seinen Umsatzausblick für das zweite Quartal gesenkt.

rtr/dpa NEW YORK. Nun rechne das Unternehmen nur noch mit einem Umsatz von 8,4 Milliarden Dollar, was vor allem auf das sich verschlechternde Marktumfeld in Europa zurückzuführen sei, teilte Compaq am Dienstag nach US-Börsenschluss mit. Dies entspreche einem Umsatzrückgang von neun Prozent gegenüber dem ersten Quartal. Ferner plane Compaq für dieses Jahr insgesamt 8500 Stellen zu streichen. 3500 Arbeitsplätze seien bereits abgebaut worden, hieß es.

Noch im April hatte das in Houston ansässige Unternehmen für das zweite Quartal einen Umsatz von rund neun Milliarden Dollar in Aussicht gestellt. Beim Gewinn je Aktie gehe das Unternehmen nunmehr für das zweite Quartal von vier Cents aus, hieß es weiter. Im April hatte Compaq für das Quartal einen Gewinn je Aktie von fünf Cents prognostiziert.

Die Compaq-Aktien wurden im Vorfeld der neuen Nachrichten vom nachbörslichen Handel ausgesetzt, nachdem das Papier mit 13,76 $ den Handel beendet hatte. Inzwischen wurde der nachbörsliche Handel wieder aufgenommen. Dort kostete das Papier zuletzt 14,01 $.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%