Archiv
Streik bei südkoreanischer Citigroup-Tochter Koram Bank beendetDPA-Datum: 2004-07-13 07:51:43

(dpa-AFX) Seoul - Mit der Beendigung eines Streiks bei der Koram Bank in Seoul sind die letzten Hindernisse für die geplante Integration des Geldinstituts in die US-Finanzgruppe Citigroup < C.NYS > < TRV.FSE > beseitigt worden. "In allen 223 Filialen wird wieder normal gearbeitet", sagte am Dienstag ein Sprecher der Koram Bank, an der die Citigroup 99,3 Prozent der Anteile hält. Die Gewerkschaft hatte zuvor einem Abkommen mit dem Management über Maßnahmen zur Stellensicherung und bessere Beförderungsmöglichkeiten zugestimmt. Dagegen akzeptierte sie die von der Citigroup getroffene Entscheidung, die Bank von der Seouler Aktienbörse zu nehmen.

(dpa-AFX) Seoul - Mit der Beendigung eines Streiks bei der Koram Bank in Seoul sind die letzten Hindernisse für die geplante Integration des Geldinstituts in die US-Finanzgruppe Citigroup < C.NYS > < TRV.FSE > beseitigt worden. "In allen 223 Filialen wird wieder normal gearbeitet", sagte am Dienstag ein Sprecher der Koram Bank, an der die Citigroup 99,3 Prozent der Anteile hält. Die Gewerkschaft hatte zuvor einem Abkommen mit dem Management über Maßnahmen zur Stellensicherung und bessere Beförderungsmöglichkeiten zugestimmt. Dagegen akzeptierte sie die von der Citigroup getroffene Entscheidung, die Bank von der Seouler Aktienbörse zu nehmen.

Etwa 2400 Beschäftigte der Bank waren am 25. Juni in den Streik getreten. Mit 18 Tagen war es nach südkoreanischen Medienberichten der bisher längste Streik im südkoreanischen Bankensektor. Die Citigroup hat im Mai die 2,7 Milliarden Dollar teure Transaktion abgeschlossen. Die Citigroup-Geschäftsstelle in Seoul soll im September mit der Koram Bank zusammengelegt werden. Bei der Übernahme handelte sich um die bisher größte Direktinvestition eines ausländischen Unternehmens im südkoreanischen Finanzsektor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%