Streiks ausgesetzt
Urabstimmung am Bau begonnen

In der Baubranche hat am Mittwoch die Urabstimmung über das am Dienstag erzielte Tarifergebnis begonnen. Zur Urabstimmung sind die rund 350 000 Mitglieder der IG BAU im Bauhauptgewerbe aufgerufen.

dpa FRANKFURT/MAIN. "Wir rechnen mit einer Zustimmung von deutlich über 50 %", sagte Gewerkschaftssprecher Michael Knoche.

Zugleich wurden am Mittwoch die flächendeckenden Streiks im Bauhauptgewerbe ausgesetzt. Nach sieben Streiktagen hatten sich die Bauarbeitgeber und die Gewerkschaft auf eine stufenweise Anhebung der Einkommen um 3,2 und 2,4 % geeinigt. Außerdem wird ein Mindestlohn für Facharbeiter eingeführt. Die Urabstimmung über dieses Ergebnis wird am Abend des 2. Juli abgeschlossen. Am 3. Juli entscheidet die Tarifkommission der Gewerkschaft über das Verhandlungsergebnis.

Fortgesetzt wurden nach Angaben der IG BAU am Mittwoch Streiks bei tarifungebundenen Unternehmen. Sie wurden zum Eintritt in den Arbeitgeberverband oder den Abschluss eines Haustarifvertrages aufgefordert. Betroffen von der jüngsten Streikaktion war auch die Hochtief-Tochter Streif Baulogistik in Vettelschoß bei Linz. Von dem weltweit tätigen Unternehmen verlangt die Gewerkschaft eine Tarifbindung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%