Streit mit Mobilcom wirkt nach
Kurse: France Telecom unter Deutscher Telekom

Der Aktienkurs von France Telecom ist am Freitag erstmals seit mehr als vier Jahren unter die Kursnotiz der Papiere des Konkurrenten Deutsche Telekom gerutscht. Die Aktien der Deutschen Telekom wurden am Freitagmittag in einem freundlichen Börsenumfeld zwei Prozent höher bei 9,15 Euro gehandelt.

Reuters FRANKFURT. In den vergangenen Jahren waren die Aktien von France Telecom stets mindestens mit dem 1,7-fachen Wert an der Börse gehandelt worden. Am Ende der Boomphase der europäischen Telekommunikationswerte in der ersten Jahreshälfte 2000 waren die Aktien von France Telecom mit 143 ? sogar mehr als dreifach so hoch gehandelt worden wie die Telekom-Papiere, die damals bei 44 ? notierten.

Beginnend mit dem 11. Juni dieses Jahres gaben die Aktien des Pariser Konzerns jedoch massiv gegenüber den Aktien des Bonner Konkurrenten nach. Auslöser für den seitdem eingetretenen rund 50-prozentigen Kursrutsches auf 9 ? war die Kündigung des Kooperationsabkommens mit dem deutschen Mobilfunkpartner Mobilcom durch France Telecom. Beide Unternehmen streiten sich seit Monaten über den Mobilcom-Investitionsplan für die künftige Mobilfunktechnik UMTS. France Telecom will das defizitäre Unternehmen vollständig übernehmen und hat inzwischen den Rückzug von Mobilcom-Chef Gerhard Schmid erzwungen. An der Börse wurde zudem zuletzt über die Notwendigkeit einer Kapitalerhöhung zum Abbau der Verschuldung in Höhe von zuletzt 61 Mrd. ? spekuliert, was das Unternehmen jedoch dementiert hatte.

Die Aktien der Deutschen Telekom wurden am Freitagmittag in einem freundlichen Börsenumfeld 2 % höher bei 9,15 ? gehandelt. Die Papiere von France Telecom behaupteten sich bei 9,02 ?. Im Vergleich zu den führenden fünf europäischen Telekommunikationskonzernen Deutsche Telekom, British Telecom, Telefonica, Telecom Italia und KPN hat der mehrheitlich im Staatsbesitz befindliche französische Anbieter in den vergangenen Jahren die größten Kurseinbußen an der Börse verzeichnet. Gegenüber dem Allzeithoch im März 2000 von 215 ? verloren die Aktien bis dato mehr als 95 %. Die ebenfalls von heftigen Kursverlusten gekennzeichneten Aktien der Deutschen Telekom büßten gegenüber dem Höchststand von knapp 105 ? bis heute rund 91 % ihres Wertes ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%