Streit um Atomprogramm nur mit USA zu lösen
Nordkorea warnt vor einer Katastrophe

Nordkorea hat die USA am Dienstag vor einer Internationalisierung des Streits um sein Atomprogramm gewarnt. Dies könne zu einer "unkontrollierbaren Katastrophe" führen, schrieb die Zeitung der in Nordkorea regierenden kommunistischen Partei, "Rodong Sinmun". Es gebe keine Notwendigkeit dafür, dass eine dritte Partei in dem Streit um das nordkoreanische Atomprogramm vermittle, schrieb das Blatt.

Reuters SEOUL. Nach US-Angaben hatte Nordkorea Anfang Oktober eingeräumt, dass es entgegen einem Abkommen angereichertes Uran entwickelt, das zur Herstellung von Atomwaffen benutzt werden kann. Die USA fordern von Nordkorea einen Stopp des Atomprogramms.

"Wenn die USA weiter beharrlich versuchen, den Streitpunkt zwischen Nordkorea und den USA zu internationalisieren, um aus ihrer Verantwortung zu fliehen, werde die Situation hin auf eine unkontrollierbare Katastrophe gedrängt", schrieb die Zeitung.

Südkoreas Präsident Kim Dae Jung warf Nordkorea dagegen vor, Forderungen der internationalen Gemeinschaft nach einem Stopp seines Atomprogramms zu ignorieren. Die USA hatten zuletzt mit Frankreich, Russland, Großbritannien, China, Japan und Südkorea über die Lage beraten. US-Präsident George W. Bush hat Nordkorea zusammen mit Irak und Iran als "Achse des Bösen" bezeichnet, die nach Massenvernichtungswaffen strebe.

Nordkorea hatte in den vergangenen Tagen die Versiegelung von rund 8 000 verbrauchten Brennelementen in einem Atomreaktor nördlich von Pjöngjang gebrochen, die nach Angaben der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) eine "bedeutende Menge" waffenfähiges Plutonium enthielten. Die Regierung in Pjöngjang hatte erklärt, der Reaktor werde zur Stromgewinnung benötigt, nachdem die USA, Südkorea, Japan und die EU wegen des Atomprogramms ihre Öllieferungen an Nordkorea eingestellt hatten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%