Streit um Macht im Konzern?
Artstor tauscht Vorstandsspitze aus

lip/HB. Wechsel in der Führungsriege der am Neuen Markt notierten Artstor AG, einem Anbieter von Datenspeicher-Lösungen: Britt Wiedenhöft, Vorstandschefin und mit 63,2 % Mehrheitsaktionärin der Gesellschaft, zieht sich mit sofortiger Wirkung aus dem Unternehmen zurück. Ihre Anteile wird sie aber behalten. Nachfolger wird bis auf weiteres Teja Prelle, bisher Vorstand Forschung und Entwicklung.

Das Ausscheiden von Vorstandschefin Wiedenhöft wird offiziell mit persönlichen Gründen im familiären Bereich erklärt. Intern ist aber zu hören, dass es im vergangenen Jahr zwischen ihr und ihrem Lebensgefährten, dem inzwischen nicht mehr operativ tätigen Marketing- und Vertriebsvorstand Erik Reiner, zu einem Streit um die Macht im Konzern gekommen sei. Wiedenhöft hatte daraufhin Reiner die Firmentür gewiesen und auch privat die Kontakte gekappt. Doch Reiner soll nicht locker gelassen haben, um seinen Posten zurückzuerhalten. Der Streit geriet in die Öffentlichkeit und sorgte so für Unmut im Aufsichtsrat und bei Kunden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%