Streit um Mehrheitsverhältnisse bei Bewag
Schiedsverfahren zwischen Eon und Mirant vor Entscheidung

Im Streit um die künftigen Mehrheitsverhältnisse beim Berliner Energieversorger Bewag steht eine Entscheidung offensichtlich unmittelbar bevor.

ddp-vwd BERLIN. Die mündliche Verhandlung im Schiedsverfahren zwischen der Eon AG in Düsseldorf und dem US-Konzern Mirant Corp in Atlanta (vormals Southern Energy) über die künftigen Mehrheitsverhältnisse bei der Bewag ist abgeschlossen. "Es gibt aber bislang noch keine Entscheidung des Schiedsgerichtes", erfuhr eine Wirtschaftsnachrichtenagentur am Freitag.

Bewag - Drei-Monats-Chart

Hintergrund des Streits ist der Verkauf der 49 Prozent Anteile von Eon an der Bewag, zu der das Unternehmen durch kartellamtliche Auflagen im Zuge der Fusion von VEBA und VIAG zu Eon verpflichtet ist. Eon wollte seine Beteiligung an die Hamburgische Electricitäts-Werke AG (HEW) verkaufen. Damit hätte HEW die Mehrheit an der Bewag. Der Konzern Mirant, der 26 Prozent der Anteile an dem Berliner Versorger hält, reklamierte aber ein Vorkaufsrecht und zog vor Gericht.

Eon-Vorstandsvorsitzender Ulrich Hartmann hatte zu Wochenbeginn auf der Bilanzpressekonferenz erklärt, er rechne in den kommenden 10 bis 14 Tagen mit der Entscheidung des Schiedsgerichts. Er habe im Verlauf der mündlichen Verhandlung den Vorschlag unterbreitet, dass HEW und Mirant künftig zu gleichen Teilen an der Bewag beteiligt werden. Beide Unternehmen sollten die Bewag gemeinsam führen. Hartmann zeigte sich optimistisch, dass sich das Schiedsgericht diesen Vorschlag zu eigen machen könnte.

Die Entscheidung um die Mehrheitsverhältnisse bei der Bewag sind auch für die künftige Struktur beim ostdeutschen Energieversorger VEAG von Bedeutung. Klare Eigentumsverhältnisse bei der Bewag könnten nämlich dem Vollzug des Kaufs der VEAG durch die HEW einen wesentlichen Impuls geben. Die Einbindung der Bewag in den künftigen nord-ostdeutschen Energiekonzern würde die neue VEAG auf dem deutschen Strommarkt zur vierten Kraft mit ausreichender Kundenbindung neben RWE, Eon und EnBW machen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%