Streit um Namensrechte
BT droht Rechtstreit über neuen Namen "O2"

Die British Telecommunications plc (BT), London, sieht sich Schwierigkeiten wegen des neuen Namens "O2" für die Mobilfunktochter gegenüber.

vwd/afp MÜNCHEN/LONDON. Wie "The Times" in ihrer Dienstagausgabe berichtet, haben die Besitzer eines Londoner Einkaufszentrums mit demselben Namen am Montag einen Rechtsstreit angedroht. Das Immobilienunternehmen Burford habe bereits ein Einkaufszentrums im Londoner Norden "O2" genannt und wolle das Konzept in Europa ausweiten.

Gestern hatte ein Firmensprecher mitgeteilt, daß der deutsche Mobilfunkanbieter Viag Interkom ab dem Frühjahr nur noch "O2" heißen wird. Das Unternehmen folgt damit der Entscheidung der britischen Mutter BT Wireless. Diese teilte in London mit, sie werde künftig unter diesem Namen um Kunden werben. Die Holding des Unternehmens solle unter dem Namen "mmO2" firmieren. Auch die Unternehmensaktie soll nach dem in diesem Jahr geplanten Börsengang unter dieser Bezeichnung gehandelt werden.

E-Mail täglich: Aus Viag Interkom wird Luft

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%