Archiv
Streit um Noten - Sohn erschießt Vater

Der 13-Jährige hatte genug von der Kritik an seinen schulischen Leistungen - und streckte seinen Vater mit dessen Maschinengewehr nieder.

dpa SANAA/KAIRO. Aus Ärger über die ständige Kritik an seinen Schulnoten hat ein 13-Jähriger im Jemen seinen Vater erschossen. Wie die in der Haupstadt Sanaa erscheinende Tageszeitung "Al-Thawra" am Mittwoch berichtete, nahm der Sohn nach einem Streit mit dem Vater dessen Maschinengewehr, kletterte auf das Dach des Wohnhauses und streckte den Vater, der auf der Straße plauderte, mit vier Schüssen nieder.

Auch ein Bekannter wurde getroffen und erlag später seinen Verletzungen. Der Vorfall ereignete sich in einem Dorf der Provinz Amran. Im Jemen ist das Tragen von Krummdolchen und automatischen Waffen weit verbreitet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%