Streit um Zitat des Altkanzlers
Thierse-Göring-Vergleich - Kohl dementiert nicht

Er werde sich zu dem Inhalt eines privaten Gespräches nicht äußern, erklärte der Altkanzler.

ddp BERLIN. Alt-Kanzler Helmut Kohl (CDU) verzichtet weiterhin darauf, einen angeblich gezogenen Vergleich zwischen Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) und der Nazi-Größe Hermann Göring explizit zu dementieren. In einer Erklärung ließ Kohl am Dienstag wissen, dass er dabei bleibe, "zu dem Inhalt eines privaten Gesprächs in einem Restaurant des Deutschen Bundestages keine Stellung" zu nehmen. Allerdings liege es ihm fern "ein Mitglied einer demokratischen Partei der Bundesrepublik Deutschland mit einem Mitglied einer totalitären Partei" zu vergleichen. Zugleich erhob Kohl schwere Vorwürfe gegen das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" und äußerte scharfe Kritik an Thierse.

Mit den Worten "Das ist der schlimmste Präsident seit Hermann Göring" soll Kohl den Bundestagspräsidenten laut "Spiegel" beschimpft haben. Der Vergleich mit dem Nationalsozialisten, Reichsluftmarschall und zeitweiligen Parlamentspräsidenten soll in kleiner Runde nach der Hochwasserdebatte des Bundestages im Reichstagsrestaurant gefallen sein. Zwei "Spiegel"-Redakteure wollen den Satz Kohls am vergangenen Donnerstag zufällig von einem Nebentisch aus mitgehört haben.

Kohl betonte, es sei ein "unerträglicher Zustand, dass private Gespräche im Bundestagsrestaurant von Journalisten belauscht beziehungsweise abgehört werden". Dies sei kein seriöser Journalismus.

Thierse sei nach seinen Beobachtungen "der Bundestagspräsident, der sein Amt am parteiischsten ausübt", bemängelte Kohl. In der Sondersitzung zum Hochwasser, nach der die fraglichen Worte Kohls gefallen sein sollen, habe Thierse "unerträglich lange" gewartet, bis er die "Inszenierung" der SPD-Fraktion unterbunden habe, unterstrich der frühere CDU-Vorsitzende. Es sei offensichtlich gewesen, dass die SPD-Abgeordneten alles unternommen hätten, die Rede von Unions-Kanzlerkandidat Edmund Stoiber (CSU) "mit Zwischenrufen und Schmähungen zu stören".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%