Streit vorerst beigelegt
Amoroso und BVB haben sich wieder lieb

Das Possenspiel um Marcio Amoroso ist beendet, jetzt ist alles wieder gut: Man habe mit dem Brasilianer konstruktive Gespräche geführt und Missverständnisse ausgreäumt, sagt Borussia Dortmunds Manager Michael Meier. Und eine Vertragsauflösung sei nie ein Thema gewesen. Fakt ist jetzt: Der BVB-Profi wird operiert - und zahlt.

HB DORTMUND. Der brasilianische Stürmer-Star des Fußball-Bundesligisten hat sich nach seiner Rückkehr aus der Heimat mit seinem Club auf eine gemeinsame Zukunft geeinigt und wird seinen bis 2005 datierten Vertrag beim BVB erfüllen. Wie der Club am Freitag bestätigte, kann sich der an einer Knieverletzung laborierende Torjäger Anfang Januar in den USA operieren lassen und soll dann zur neuen Saison wieder ins Team zurückkehren. Außerdem habe der Spieler der 20-prozentigen Gehaltskürzung zugestimmt. Eine Geldstrafe in nicht genannter Höhe erwartet den BVB-Profi dennoch.

"Wir haben konstruktive Gespräche geführt und Missverständnisse ausgeräumt. Eine Vertragsauflösung ist nie ein Thema gewesen", sagte BVB-Präsident Gerd Niebaum, der sichtlich um den vorweihnachtlichen Frieden mit seinem Millionen-Stürmer bemüht war. "Es sind viele Dinge gesagt worden, die besser nicht gesagt worden wären", meinte der Club-Chef und betonte: "Marcio soll wissen, dass er das Ziel haben muss, wieder Tore für den BVB zu schießen."

Dies wird aber frühestens in der kommenden Saison möglich sein. Nach ärztlicher Untersuchung haben die Dortmunder einer Operation in den USA zugestimmt. Dort soll die Instabilität des Kreuzbandes durch einen operativen Eingriff behoben werden. Amoroso kehrt schon an diesem Wochenende wieder nach Brasilien zurück und soll Anfang Januar operiert werden. "Er steht vor einer schweren Zeit, der Eingriff ist nicht unproblematisch", so Niebaum.

Seite 1:

Amoroso und BVB haben sich wieder lieb

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%