Streitigkeiten zwischen France Telecom und Mobilcom
Banken haben für eine Mobilcom-Offerte noch Zeit

Die Banken des MobilCom-Anteilseigners France Telecom haben nach Angaben aus Unternehmens-Kreisen noch bis Mitte Mai Zeit, ein Übernahmeangebot für MobilCom zu machen, wenn sie das Riskio eines Kreditausfalls vermeiden wollen.

Reuters LONDON. Ein solches Angebot sei in Arbeit, hieß es am Freitag aus dem Umfeld der Verhandlung über das Ende der Streitigkeiten von France Telecom und Mobilcom über Geschäftspläne zur Einführung des Mobilfunkstandards UMTS. "Der letzte Zeitpunkt für ein Angebot ist Mitte Mai. Dies bestimmt das Timing für jedwede Einigung", hieß es aus den Kreisen unter Verweis auf Verhandlungen, die angesichts eines am 31. Juli fällig werdenden Kredits über 4,7 Milliarden Euro im März begannen.

Hintergrund für den genannten Zeitrahmen ist den Kreisen zufolge, dass die Ausführung eines Angebots wenigstens 39 Tage bedürfe, in denen die Aufsichtsbehörden kontaktiert würden. Außerdem müsse den Anteilseignern Zeit zur Stellungnahme gegeben werden, was weitere 28 Tage in Anspruch nehmen könne. Zurückgerechnet vom 31. Juli, müssten die Banken ein Angebot Mitte Mai vorlegen, hieß es in den Kreisen.

France Telecom, die indirekt 28,5 Prozent an MobilCom hält, und Unternehmensgründer und-chef Gerhard Schmid hatten im März einen wochenlangen Streit über das Engagement der gemeinsamen Tochter Mobilcom im UMTS-Mobilfunk dadurch beigelegt, dass Schmid seinen knapp 50-prozentigen Anteil an Mobilcom an ein Bankenkonsortium veräußert.

Der Erwerb durch die Banken ist nach den Aussagen aus den Kreisen Teil eines zweistufigen Planes, der France Telecom die Übernahme von MobilCom erlauben soll, ohne dabei sofort die Schulden von mehr als sechs Milliarden Euro schultern zu müssen.

Die Gläubigerbanken von MobilCom, zu denen ABN Amro, Deutsche Bank, Merrill Lynch und Societe Generale gehören, benötigen die Garantie von France Telecom für den neuen Geschäftsplan von MobilCom, um die Schulden der Gruppe zu refinanzieren. France Telecom bevorzugt nach eigenen Aussagen ein Szenario, in dem es die vollständige Kontrolle über MobilCom erhält, um das Unternehmen als Basis für die Expansion nach Deutschland zu nutzen. Unklar ist bislang, wie eine solche Transaktion unter Einbeziehung der Banken strukturiert sein könnte, ohne dass France Telecom MobilCom voll zu konsolidieren hätte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%