Strikte Restriktionen
USA verbieten Flüge bei New York und Atomkraftwerken

Die Behörden reagieren damit auf Warnungen des FBI vor neuen Anschlägen.

afp WASHINGTON. Die US-Behörden haben am Dienstag Flüge in der Nähe von Atomkraftwerken und beim Basball-Yankee-Stadion in New York untersagt. Sie reagierten damit auf Warnungen der Bundespolizei FBI vor bevorstehenden Terroranschlägen. Ein Sprecher der US-Zivilluftfahrtbehörde FAA sagte, bei 86 Atomanlagen seien alle Flüge in einem Umkreis von 18 Kilometern und unterhalb einer Höhe von 5.480 Metern verboten. Die Beschränkungen des Flugverkehrs gelten nach seinen Worten bis zum kommenden Dienstag um Mitternacht (Ortszeit).

Strikte Restriktionen galten auch für die Flüge in der Nähe des New Yorker JFK-Flughafens, insbesondere für die Zeit des Flugs von US-Präsident George W. Bush, der am Dienstag im Yankee-Stadion an einem Spiel der Baseball World Series teilnehmen wollte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%