Strukturwandel trifft Banken schwer
Vontobel will Stellen abbauen

Die ZüricherVermögensverwaltungsbank Vontobel hat im ersten Halbjahr 2002 zwar den Gewinn um 32 % auf 38,9 Mill. sfr gesteigert. Der Gewinnanstieg, dem ein Gewinneinbruch vor einem Jahr voranging und der deshalb im Gegensatz steht zu Gewinnrückgängen anderer Schweizer Vermögensverwaltungsbanken, kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass auch Vontobel vom Strukturwandel der Banken betroffen ist.

Reuters ZÜRICH. Die Bank kündigte für die nächsten Monate den Abbau von bis zu 50 der knapp tausend Stellen in der Bank an.Schwerpunktmässig sollen Stellen im Investmentbanking gestrichen werden. Dort beschäftigte die Bank zur Jahresmitte knapp 200 Mitarbeiter.

Die verwalteten Vermögen gingen um 7 % auf 56,9 Mill. sfr zurück. Im Wesentlichen sei der Rückgang auf negative Werteveränderungen von 3,5 Mrd. sfr zurückzuführen, hiess es weiter.

Weniger betreute Vermögen und rückläufige Volumen im Aktien- und Derivatehandel schlugen sich in den Kommissionseinnahmen nieder, die um 25 % auf 161 Mill. sanken. Der Betriebsertrag insgesamt sank um 23 % auf 238 Mill. sfr. Dabei konnte die Bank den Handelserfolg noch steigern. Der Geschäftsaufwand verminderte sich ebenfalls um 23 % auf 153 Mill. sfr.

Verhaltene Aussichten für zweites Semester

Das Investmentbanking, wo neben dem Handel auch Brokerage und Corporate Finance angesiedelt sind, schloss mit einem Verlust von knapp 6 Mill. sfr im Vergleich etwa zu einem Gewinn von knapp 33 Mill. sfr im Private Banking. Hier schlugen auch noch die Altlasten aus Geschäften unter dem früheren Management zu Buche. Unter anderem fielen Wertminderungen über knapp 12 Mill. sfr auf der Beteiligung an der Private Equity Holding an. Doch das Geschäft ist etwa im Brokerage auch stark von der allgemeinen Marktentwicklung abhängig.

Vor dem Hintergrund der ungünstigen Marktverhältnisse rechnet Vontobel weiterhin mit einer schwierigen Ertragslage. Die Aussichten für das zweite Semester seien verhalten, hiess es.

Die Vontobel-Aktie sank bis gegen Mittag um gut 3 % auf 27 sfr. Der Umsatz in dem Titel hielt sich in Grenzen Analysten hatten mit einem Gewinn zwischen 34 und 51 Mill. sfr gerechnet. Die Summe der verwalteten Vermögen wurde auf 53 bis 57 Mrd. sfr geschätzt.

Vontobel legte erstmals einen Abschluss nach dem Rechnungslegungsstandard IAS vor. Im Semesterabschluss des Jahres 2001 waren Sonderabschreibungen von 89,5 Mill. sfr enthalten gewesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%