Studentenförderung wird angehoben
Neue BAföG-Regelung

ap BERLIN. Die BAföG-Reform ist unter Dach und Fach. Nach dem Bundestag stimmte am Freitag auch der Bundesrat der Gesetzesnovelle zu, nach der die Höchstgrenze für die Ausbildungsförderung am 1. April um 110 auf 1 140 DM (583 Euro) monatlich steigt. Die Zahl der BAföG-Berechtigten soll um rund 80 000 auf 445 000 erhöht werden.

Die durchschnittliche Förderung wird nach Angaben der Bundesregierung künftig bei 750 statt bisher 640 DM liegen. Die bisher unterschiedlichen Fördersätze für Ost und West werden angeglichen.

"Jetzt hat die Studienförderung endlich wieder den Namen, den sie verdient", kommentierte Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn die Entscheidung des Bundesrats. Die Familien würden durch die Gesetzesnovelle deutlich entlastet. Das Bildungsministerium werde in Kürze eine Kampagne starten, die über die BAföG-Reform informieren soll.

BAföG-Höchstsumme beträgt 1 400 DM

Insgesamt können Studenten künftig bis zu 1 400 DM aus der Staatskasse erhalten. Diese Fördersumme ergibt sich neben der Erhöhung der Bedarfssätze aus der Neuerung, dass das Kindergeld künftig nicht mehr auf das BAföG angerechnet wird. Neu ist auch, dass die Schulden aus dem Darlehensanteil des BAföG bei 20 000 DM gekappt werden. Außerdem können Studenten ihre Förderung nach dem zweiten Semester bis zum Abschluss ins EU-Ausland mitnehmen.

Bund und Länder lassen sich die Neuordnung des BAföG rund 1 Mrd. DM kosten. Die Unterstützung gilt im Erststudium für die Regelstudienzeit von bis zu acht Semestern an Fachhochschulen und neun Semestern an Universitäten.

Wer länger braucht, kann künftig gesicherte Bankkredite bis zum Abschluss aufnehmen. Die Darlehen von bis zu 600 DM (300 Euro) im Monat können Studierende in "besonderen Situationen" bei der Deutschen Ausgleichsbank beantragen. Wer zum Beispiel in der Prüfungsphase nicht mehr zum Jobben kommt und Geld zur Überbrückung braucht, kann den Kredit bekommen. Der Bund sichert die Darlehen ab. Nach Schätzung des Bildungsministeriums werden die Bürgschaften ab 2005 etwa 50 Mill. DM erreichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%