Studie am Freítag veröffentlicht
Goldman Sachs bestätigt Aktien von BASF als "Market Outperformer"

Die Neun-Monats-Zahlen hätten die Erwartungen von Goldman Sachs leicht übertroffen, so die Analysten.

dpa/afx LONDON. Die Analysten von Goldman Sachs haben die Aktien des Chemiekonzerns BASF nach der Bekanntgabe der Neun-Monats-Zahlen als "Market Outperformer" bestätigt. Die Zahlen hätten die Erwartungen von Goldman Sachs leicht übertroffen, schrieben die Analysten in ihrer am Freitag veröffentlichten Studie.

Die Zahlen des dritten Quartals hätten wie erwartet einen Rückgang im Chemiegeschäft sowie im Geschäftsfeld Gesundheit und Ernährung belegt. Dieser sei jedoch duch das hervorragende Öl- und Gasgschäft mehr als kompensiert worden. Für die Sparte Gesundheit und Ernährung seien in 2001 deutliche Ergebnissteigerungen zu erwarten. Im laufenden Jahr hätten diese unter der Übernahme von American Cyanamid gelitten.

Aussichten positiv

Der chemischen Industrie stehe unter anderem aufgrund der unsicheren Ölpreisentwicklung ein weiteres schwieriges Jahr bevor. Augrund der großen Produktpalette von BASF sowie struktureller Verbesserungen seien die Aussichten für den Chemiekonzern gut.

Ihre Vorhersage für den Gewinn je Aktie im Geschäftsjahr 2000 beließen die Experten bei 2,10 Euro. Für das kommende Jahr reduzierten sie ihre Schätzung für den Gewinn je Aktie von 3,35 Euro auf 3,00 Euro und für das Jahr 2002 von 3,75 Euro auf 3,40 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%