Archiv
Studie: Handy-Absatz steigt deutlich im 3. Quartal - Nokia und Samsung stark

Der Absatz von Mobiltelefonen ist im abgelaufenen Quartal laut einer Studie deutlich gestiegen. Wie das Marktforschungsinstitut Strategy Analytics am Mittwoch mitteilte, erhöhte sich der Verkauf um 25 Prozent auf 168 Mill. Geräte.

dpa-afx FRANKFURT. Der Absatz von Mobiltelefonen ist im abgelaufenen Quartal laut einer Studie deutlich gestiegen. Wie das Marktforschungsinstitut Strategy Analytics am Mittwoch mitteilte, erhöhte sich der Verkauf um 25 Prozent auf 168 Mill. Geräte. Der weltgrößte Handy-Hersteller Nokia Oyj konnte seinen Marktanteil über der psychologisch wichtigen Marke von 30 Prozent heben.

Der finnische Konzern setzte laut der Studie 51,4 Mill. Handys ab und kommt damit auf einen Marktanteil von 30,6 (Vorjahr: 34,6) Prozent. Im Vorquartal war der Marktanteil unter 30 Prozent gefallen und hatte damit bei Experten zu der Sorge geführt, dass Nokia seine Technikführerschaft verlieren könnte. Der Branchenführer hat mit deutlichen Preisnachlässen und neuen Geräten dem Rückgang des Marktanteils entgegengesteuert. Nokia selbst sieht seinen Marktanteil bei 33 Prozent.

Die Nummer zwei der Branche, der US-Konzern Motorola Inc. , verzeichnete einen leichten Rückgang auf 13,9 (14,0) Prozent. In den Monaten Juli bis September verkaufte Motorola 23,3 Mill. Handys. Deutlich aufholen konnte die südkoreanische Gesellschaft Samsung , die ihren Marktanteil auf 13,5 (9,7) Prozent erhöhte.

Die Experten von Strategy Analytics rechnen für das laufende Jahr mit einem Absatz von 670 Mill. Mobiltelefonen und zeigen sich damit deutlich optimistischer als Nokia oder Siemens . Gegenüber dem Vorjahr würde dies ein Zuwachs von 30 Prozent darstellen. Für das kommende Jahr rechnen die Analysten mit dem Absatz von 726 Mill. Mobiletelefonen, was ein Wachstum von acht Prozent darstelle, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%