Archiv
Studie: Immobilie bei Rentabilitätsvergleich mit Lebensversicherung und Investmentsparen vorn

Wohneigentum erweist sich auch in einer aktuellen Langzeitstudie als die optimale Strategie der ...

Wohneigentum erweist sich auch in einer aktuellen Langzeitstudie als die optimale Strategie der Vermögensbildung und Altersvorsorge. Das belegt eine soeben vorgelegte Analyse des Eduard Pestel Institus Hannover über die letzten 25 Jahre. Danach zeigt sich die Wohnimmobilie im Vergleich mit der Lebensversicherung und dem Investmentsparen unter Renditegesichtspunkten als voll konkurrenzfähig und liegt bei zwei von drei Haushaltstypen sogar klar auf Platz 1.
Die Pestel Studie hat im Auftrag der LBS die drei Anlagestrategien Immobiliensparen (Bausparen und Erwerb einer selbst genutzten Wohnimmobilie), Lebensversicherungssparen (Abschluss einer dynamischen Lebensversicherung) und Aktienfondssparen im Zeitraum von 1978 bis 2002 für drei Haushaltstypen untersucht: Single-Haushalt; Zweipersonenhaushalt (Ehepaar ohne Kind) und Vierpersonenhaushalt (Ehepaar und zwei Kinder).
Für die Vergleichsrechnungen sind die betreffenden tatsächlichen statistischen Durchschnittseinkommen sowie ihr typisches Sparverhalten herangezogen worden. Was das Volumen angeht, wurden für die Haushalte ihrer Haushaltsgröße beziehungsweise ihrem Einkommen entsprechend entweder eine 80 m2-Wohnung (Single), ein frei stehendes Einfamilienhaus für das kinderlose Ehepaar sowie ein Reihenhaus für das Ehepaar mit zwei Kindern unterstellt.
Darüber hinaus wird bei allen drei Anlagestrategien davon ausgegangen, dass die Bruttoeinkommen je Haushaltstyp gleich sind, die Steuern vom Bruttoeinkommen je nach Familienstand und Abzugsmöglichkeiten bei den verschiedenen Anlagestrategien unterschiedlich sind, vom damit unterschiedlichen Nettoeinkommen jeweils gleiche Konsumausgaben getätigt werden, zusätzlich die Mieten (bzw. beim Immobiliensparer die Zinsen für aufgenommene Kredite) abgezogen werden und der verbleibende positive oder negative Rest den Sparleistungen entspricht.
Mehr dazu unter http://www.lbs.de/PL3D/pl3d.htm?detail_snr=336&detail;=1&snr;=488&durchlauf;=0

Quelle: FINANZ BETRIEB, 24.10.2003

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%