Studie
Nobelpreisträger glauben an positive Wirkung des Internets

Das Internet wird auch in Zukunft einen positiven Einfluss auf die Verbreitung von Wissen und Bildung sowie auf die wirtschaftliche Entwicklung haben.

ddp MÜNCHEN. Diese Auffassung vertreten 71 Nobelpreisträger, die das Marktforschungsinstitut Princeton Survey Research Associates in einer am Mittwoch in Deutschland vorgestellten Studie befragt hat. Gegenstand der Untersuchung war die Frage nach dem Zusammenspiel von Internet, Bildung und Innovation in den nächsten 20 Jahren.

Die überwiegende Mehrheit (93 %) der befragten Nobelpreisträger glaubt, dass das Internet die grenzüberschreitende Kommunikation verbessern wird. Durch das Netz würden Barrieren fallen, die im Moment noch zwischen Kulturkreisen bestehen. Auf lange Sicht würden sich ökonomische Vorteile für die Bevölkerung ergeben. Für 72 % der Befragten bringt das Internet für Menschen in Entwicklungsländern mehr Möglichkeiten, am ökonomischen Aufschwung teilzuhaben.

Potenzielle Gefahren durch das Internet sehen die Preisträger in der Verletzung der Privatsphäre (65 %), einer wachsenden Entfremdung (51 %) sowie größerer politischer oder wirtschaftlicher Ungleichheit (44 %). Dennoch fasst die Mehrheit der Befragten das Internet als positiv auf. Einen guten Einfluss auf ihr Leben und ihre Arbeit sehen 85 % der Befragten, 69 % sind der Ansicht, dass sie mit Hilfe des Internets ihre Arbeiten schneller fertig stellen konnten.

Die meisten der Preisträger (89 %) benutzen das Internet zur Kommunikation. Das Durchschnittsalter der Befragten betrug den Angaben zufolge 72 Jahre. Die Ergebnisse der Umfrage, die zwischen Juli und Oktober 2001 durchgeführt wurde, stehen im Internet unter www.cisco.com/nobel. Der Softwarehersteller Cisco hatte die Befragung in Auftrag gegeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%