Studie: Perspektiven für Auslagerung der Kreditbearbeitung
Neues Bankengeschäft für Spezialanbieter

Der Trend zur Auslagerung der Kreditbearbeitung deutscher Finanzdienstleister ist nicht aufzuhalten. Das Tempo dieser Entwicklung wird jedoch stark davon abhängen, wie schnell die Abwicklungsvolumina im Kreditbereich ähnlich wie im Zahlungsverkehr und in der Wertpapierabwicklung rentable Größenordnungen erreichen. Zu diesem Ergebnis kommt die neue Studie "Leistungsvergleich der Serviceprovider für Kreditbackoffice-Dienstleistungen in Deutschland" der BearingPoint GmbH, ehemals KPMG Consulting AG.

DÜSSELDORF. An der im Sommer 2002 durchgeführten Befragung in 15 Kategorien nahmen vier der fünf maßgeblichen, derzeit in Deutschland operativ tätigen Serviceprovider teil. Der Anreiz zur Eigenabwicklung von Backoffice-Dienstleistungen wird langfristig abnehmen, sind sich die Verfasser der Studie sicher.

Die Konzentration auf eine der drei zentralen Bankenfunktionen Vertrieb, Portfoliomanagement & Controlling und Produktion wird innerhalb der nächsten fünf bis zehn Jahre zum konsequenten Outsourcing von Backoffice-Dienstleistungen führen, um entsprechendes Kostensenkungspotenzial für die Marktteilnehmer zu erschließen. Spezialisierte Anbieter werden die auslagerungsfähigen Funktionen bündeln und den Kreditinstituten als Dienstleistung anbieten. Der Vorteil solch spezialisierter Nischenanbieter: Ein hohes Maß an Standardisierung, Spezialisierung, Prozesssteuerung, Systemunterstützung und eine effiziente Organisation bei der Bearbeitung hoher Volumina bringen Kostenvorteile.

Hindernisse bremsen die Entwicklung

Es gibt jedoch noch einige Hindernisse für die Entwicklung eines spezialisierten Marktsegments: Ist die Auslagerung von Backoffice-Dienstleistungen im Zahlungsverkehr und der Wertpapierabwicklung längst gang und gäbe, befindet sich der Outsourcing-Prozess im Kreditgeschäft erst am Anfang. Zudem greifen Angebot und Nachfrage noch nicht ineinander: Universalkredithäuser mit einem vielfältigen Kreditportfolio stehen nur wenigen, meist stark auf bestimmte Kreditarten spezialisierten Dienstleistern gegenüber. Damit ist die Auslagerung der gesamten Kreditabwicklung auf einen einzigen Anbieter bisher nicht möglich.

Die entsprechend spärliche Basis positiver Erfahrungen führt aufgrund der derzeit schwierigen Marktlage zu einer abwartenden Haltung der Marktteilnehmer. Als weitere Hemmnisse identifiziert das Beratungsunternehmen BearingPoint die im Vergleich zu anderen Geschäftsfeldern höhere Komplexität des Kreditgeschäfts und die bisher noch mangelnde Preistransparenz. Zudem registrieren die Berater eine gewisse Investitionszurückhaltung da sich die resultierende Kostenersparnis in der Regel erst nach zwei bis drei Jahren in den Bilanzen bemerkbar macht.

Quelle: Finanz Betrieb vom 04.06.2003

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%