Studie veröffentlicht
Consors stuft Schering-Aktien hoch

Die Analysten des Internetbrokers Consors haben die Aktien des Pharmakonzerns Schering AG von "Halten" auf "Kaufen" gestuft. In den vergangenen Wochen habe der Aktienkurs ohne erkennbare Gründe deutliche Einbußen hinnehmen müssen, heißt es in einer Studie.

hal/Bloomberg DÜSSELDORF. "Wir sehen das augenblickliche Kursniveau als gute Kaufgelegenheit an", so Consors-Analyst Klaus Niedermeier. In den kommenden Wochen positiv auswirken sollte sich seiner Meinung nach der gestern unterschriebene Verkaufsvertrag der Aventis Corp. Science Sparte, durch den Schering weitere Finanzmittel zufließen werden. Damit verbesserten sich die Akquisitions- und Kooperationsmöglichkeiten.

Niedermeier rechnet mit weiteren Engagements in den Bereichen Onkologie, Radiopharmazeutika und Dermatologie. Außerdem erwartet der Analyst, dass sich die bereits getätigten Aufwendungen für die Markteinführung von Produkten ab dem vierten Quartal positiv bemerkbar machen sollten. Die Consors-Analysten stufen deshalb das Kursziel auf 67 Euro (aktueller Kurs rund 54 Euro). Für 2001 erwarten die Consors-Experten einen Gewinn pro Aktie von 2,14 Euro, für 2002 von 2,40 Euro. Die in dem Ibes-Informationssystem befragten Analysten schätzen im Durchschnitt einen Gewinn von 2,10 für 2001 und 2,41 Euro für das kommende Jahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%