Studie: Weltweit Platz zwei hinter Südkorea
Deutschland attraktiver Markt für Internet-Banking

vwd ESCHBORN. Deutsche Internet-Nutzer sind die leidenschaftlichsten Online-Banker Europas. Mehr als 5,4 Millionen besuchten im Januar die Websites von Internetbanken oder Online-Brokern, teilte das Marktforschungsinstitut NetValue Deutschland GmbH, Eschborn, am Donnerstag mit. Im weltweiten Vergleich belegten die deutschen Nutzer hinter den Südkoreanern den zweiten Platz. In Südkorea besuchten NetValue zufolge im Januar 49,7 Prozent der Internetbevölkerung eine Finanzwebsite, in Deutschland 41,1 Prozent.

Mit 86,4 Minuten Verweildauer auf Finanzwebsites schafften es die deutschen Nutzer im Januar auch in dieser Kategorie auf Platz zwei. An der Spitze finden sich die Franzosen, die durchschnittlich 120,7 Minuten damit verbrachten, das Online-Angebot von Banken und Direct Brokern zu durchforsten. Die Nummer eins unter den zehn meistbesuchten Finanzwebsites in Deutschland war comdirect.de, hieß es weiter. Knapp 1,18 Millionen Nutzer steuerten das Internetangebot der Direktbanktochter der Frankfurter Commerzbank AG an, das damit auf eine Reichweite von 8,9 Prozent kam. Sie verbrachten dort im Durchschnitt 52 Minuten.

Auf Platz zwei folgt deutsche-bank-24.de mit 696 000 Besuchern und einer Reichweite von 5,3 Prozent. Auf der Website der Tochter der Deutschen Bank AG, Frankfurt, blieben die User durchschnittlich 25 Minuten. Consors.de, das Internetangebot der ConSors Discount AG-Broker aus Nürnberg, erreichte mit 466.000 Besuchern eine Reichweite von 3,5 Prozent. Die Verweildauer pro Besucher belief sich auf 32,9 Minuten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%