Archiv
Studie: Wirtschaft kann durch E-Mail Mrd. sparen

adx FRANKFURT. Die deutsche Wirtschaft könnte nach Angaben der Seals GmbH, Frankfurt am Main, bei der Versendung ihrer Rechnungen übers Internet jährlich mehr als 20 Mrd. Mark sparen. Die Befragung von rund 90 Großunternehmen habe ergeben, dass rund 89 % der Firmen ihr Rechnungen nach wie vor mit der Post verschickten. Nur neun Prozent der Unternehmen nutzten die Datenfernübertragung und jeweils drei Prozent E-Mail und Fax, teilte Seals am Montag in Frankfurt am Main mit. Seals ist eine Partnergesellschaft von Lufthansa AirPlus und Andersen Consulting und betreibt B-2-B-Plattformen für den elektronischen Datenverkehr.

Seals veranschlagt die Kosten für den Postversand einer Rechnung mit durchschnittlich zehn Mark. Dabei seien die Kosten für das Ausdrucken und Kuvertieren, das Freistempeln und das Porto sowie die anteilige Arbeitszeit miteinbezogen. Jedes der befragten Unternehmen versende im Durchschnitt rund 15.000 Rechnungen monatlich allein an andere Firmen. Somit könnten die rund 25.000 Großunternehmen allein im Business-to-Business-Bereich mehr als 20 Mrd. Mark sparen. Annahme sei, dass sich die Kosten beim Online-Versand halbierten.

Die Haupthürde für den digitalen Rechnungsverkehr seien laut Umfrage die angeblich hohen Einstiegskosten. 79 % der Manager hielten die Umstellung für zu zeit- und kostenintensiv. Der Aufwand sei jedoch heute minimal, sagte Seals-Geschäftsführer Marcus Laube. Für 98 % der befragten Manager stehe die Sicherheit an erster Stelle. Nur 40 % von ihnen vertrauten dem Internetverkehr. Mit den richtigen Programmen sei die elektronische Übertragung jedoch sicherer als der Postversand, sagte Laube.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%