Archiv
Studie: Zahl der älteren Internet-Nutzer steigt

Während 1995 erst 2,5 % der Internet-Nutzer in Deutschland zu der Altersgruppe der über 50-Jährigen gehört hätten, habe sich ihr Anteil bis zum vergangenen Herbst auf knapp 14 % mehr als verfünffacht.

Reuters HAMBURG. Unter den älteren Deutschen hat die Zahl der Internet-Nutzer einer Studie zufolge in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Während 1995 erst 2,5 % der Internet-Nutzer in Deutschland zu der Altersgruppe der über 50-Jährigen gehört hätten, habe sich ihr Anteil bis zum vergangenen Herbst auf knapp 14 % mehr als verfünffacht, teilte das Marktforschungsunternehmen Fittkau & Maaß am Montag in Hamburg mit. Dabei besuchten die älteren Bundesbürger überdurchschnittlich oft Websites zu den Themen Finanzen, Reise und Gesundheit. Weniger als der Durchschnitt nutzten sie dagegen Suchmaschinen, und sie seien auch beim Einkaufen per Internet zurückhaltender.

Die meisten Internet-Nutzer in Deutschland sind der Untersuchung zufolge zwischen 30 und 39 Jahre alt (32 %), gefolgt von den 20- bis 29-Jährigen (28 %) und den 40- bis 49-Jährigen (20 %). Jugendliche im Alter von 14 bis 19 Jahren machten noch knapp 6 % der Nutzerschaft aus, hieß es weiter. Vor zwei Jahren seien es noch fast 10 % gewesen. Besonders stark gesunken sei aber der Anteil der Internet-Nutzer im Alter zwischen 20 und 29 Jahren: Vor fünf Jahren hätten noch mehr als 62 % der Internet-Nutzer zu dieser Altersgruppe gehört.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%