Stück vom Kuchen des Suchmaschinen-Marktes abschneiden
Microsoft will Google Paroli bieten

Der Softwarekonzern Microsoft will im kommenden Jahr in den Markt der Internet-Suchmaschinen einsteigen. "Wir haben eine Entwicklermannschaft daran sitzen, die an einer eigenen Suchmaschine arbeitet", sagte Gregory Gordon, Direktor der Internet- Sparte MSN von Microsoft am Montag in München.

HB MÜNCHEN. Suchmaschinen seien ein wachsender Markt mit erheblichem Umfang. "Wir wollen uns davon einen entsprechenden Anteil sichern", sagte Gordon. Das Produkt solle Ende 2004 auf den Markt kommen.

Die neue Technik werde die Suchergebnisse besser auf die Bedürfnisse des einzelnen Internetnutzers abstimmen als herkömmliche Suchmaschinen. Unter anderem solle die Entfernung des Betreibers einer Internetseite zum Nutzer berücksichtigt werden. Mehr als 100 Softwareentwickler arbeiten derzeit weltweit an dem Produkt. Bisher hatte Microsoft die Technologie für seine Suchmaschinen von einer Tochter des Internetportals Yahoo eingekauft.

Auf dem Markt der Internet-Suchtechniken wird es nach Einschätzung von Gordon mittelfristig zu einem Wettbewerb zwischen den beiden etablierten Anbietern Google und Yahoo mit Microsoft kommen. Bei der Vermarktung der Werbeflächen auf den Internetseiten der Suchmaschine werde das Unternehmen jedoch weiterhin mit dem Vermarkter Overture kooperieren, sagte der MSN-Direktor. Anders lautende Berichte vom Wochenende seien falsch.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%