"Sturm und Drang" zum gegnerischen Tor nehmen bei EM zu
Taktische Revolutionen bleiben bei EM aus

Die EM in Portugal ist auch praktischer Anschauungsunterricht für Fußball-Strategen: Während die deutsche Mannschaft und die Skandinavier eher mit klassischen Spielsystemen aufwarten, überraschen andere Teams mit neuen taktischen Varianten.

HB LISSABON. Dabei erlebt die EM in Portugal ein Offensiv-Festival, bei dem sich die Stürmer mit ihrer Rolle oft noch schwer tun. Zwar schraubte Englands neuer Superstar Wayne Rooney seinen Marktwert mit vier Toren in astronomische Höhen, und auch Schwedens Altmeister Henrik Larsson setzte sich mit drei Treffern glänzend in Szene. Doch Stars wie Spaniens Raúl, Italiens Christian Vieri oder Portugals Pauleta gingen in der Vorrunde leer aus. Gerard Houllier, Mitglied der Beobachtergruppe der Europäischen Fußball-Union (UEFA), hat dafür eine plausible Erklärung. Grund für die Schwierigkeiten der Stürmer sei der Riegel vor dem Strafraum, den die abwehrende Mannschaft nach einem Ballverlust blitzschnell aufbaue, erklärte der ehemalige Coach des FC Liverpool.

Auch der Franzose Thierry Henry klagte anfangs, der Titelverteidiger müsse schneller spielen. Ohne den nötigen Raum kam seine enorme Schnelligkeit kaum zum Tragen. "Das Strafraumspiel ist nicht meine Art, aber wenn es der Mannschaft hilft, mache ich es gern", sagte der Torjäger von Arsenal London, der sich mit zwei Treffern gegen die Schweiz auch selbst erlöste. Normalerweise agiert David Trezeguet als einziger zentraler Angreifer. Eine Variante, der viele der 16 Endrunden-Teilnehmer vertrauen, darunter auch die deutsche Mannschaft mit Kevin Kuranyi.

Seite 1:

Taktische Revolutionen bleiben bei EM aus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%