Sturmschwäche war für Scheitern ausschlaggebend: Kraftbringendes Aus

Sturmschwäche war für Scheitern ausschlaggebend
Kraftbringendes Aus

Der VfB Stuttgart ist zwar aus der Champions Legue ausgeschieden. Doch die "jungen Wilden" haben nach ihrem beeindruckenden Auftritt bei Chelsea London an Selbstvertrauen gewonnen und versprechen vollmundig ein Wiedersehen in der "Königsklasse".

HB LONDON. Gleich nach dem unglücklichen K.o. kündigten die geknickten Schwaben kämpferisch ihr Comeback an. "Wir geben alles, um in der kommenden Saison wieder Champions League zu spielen", versprach Pechvogel Fernando Meira, dessen Eigentor im Hinspiel das Scheitern des VfB Stuttgart im Achtelfinale besiegelt hatte. "Wir haben gesehen, wie schön es ist, dabei zu sein und wollen alles daran setzen, dies zu wiederholen", sagte Mannschaftskapitän Zvonimir Soldo mit leicht gequältem Lächeln nach dem das Aus bedeutenden 0:0 beim FC Chelsea.

Trotz des geplatzten Traums feierten die 3000 nach London mitgereisten VfB-Fans ihre Lieblinge wie Sieger. Rudi Völler verteilte ein dickes Lob und Felix Magath zog ein positives Fazit. "Stuttgart hat in beiden Spielen den besseren Fußball gezeigt", strich der deutsche Teamchef die spielerische Überlegenheit heraus. "Wir haben uns wieder hervorragend verkauft und waren in den insgesamt 180 Minuten mindestens ebenbürtig", meinte type="unknownISIN" value="VfB Stuttgart 1893 GmbH & Co KGaA">VfB-Teammanager Magath. Selbst Chelsea-Coach Claudio Ranieri teilte diese Ansichten: "Wir wollten besser spielen, Stuttgart mehr unter Druck setzen. Aber das war nicht möglich."

Der Bundesligadritte hat sich laut Magath nicht nur gegen die Millionentruppe des russischen Öl-Milliardärs Roman Abramowitsch "hervorragend verkauft", sondern bei seinen acht Auftritten in der Champions League "Stuttgart und den deutschen Fußball bestens vertreten". Glanzlicht war sicher der 2:1-Triumph gegen das nun ebenfalls gescheiterte Starensemble von Manchester United. Aber auch gegen Glasgow Rangers und Panathinaikos Athen hatten die Schwaben gezeigt, dass sie längst nicht mehr zur Fußball-Provinz zählen.

Seite 1:

Kraftbringendes Aus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%