Stuttgarter Spezialist für Informationslogistik geht an den Neuen Markt
Caatoosee sollen 18 bis 21 Euro kosten

Die Zeichnungsfrist für das IT-Unternehmen läuft ab Dienstag.

vwd-reuters STUTTGART. Die Aktien der Caatoosee AG werden interessierten Zeichnern in einer Preisspanne von 18 bis 21 Euro angeboten. Das Bankenkonsortium unter gemeinsamer Führung von Dresdner Kleinwort Benson und der Landesbank Baden-Württemberg wird ab dem morgigen Dienstag die Aktien des Stuttgarter Unternehmens anbieten. Dies teilte die Dresdner Bank am Montag in Frankfurt mit. Die Zeichnungsfrist werde voraussichtlich bis zum 18. September laufen, der Emissionspreis für die Aktien werde voraussichtlich am gleichen Tag festgelegt. Die Notierungsaufnahme am Neuen Markt sei für den 20. September vorgesehen.

Das Platzierungsvolumen der Emission umfasse bis zu 3,8 Mio. Inhaber-Stückaktien, von denen bis zu 3,46 Mio. Titel aus einer Kapitalerhöhung stammten. Für weitere bis zu 346.000 Stückaktien haben die Konsortialführer eine Mehrzuteilungsoption aus dem Besitz eines Altaktionärs vorgesehen. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis für Caatoosee für 2001 beträgt nach Angaben des Konsortialführers Dresdner Bank, bezogen auf die Preisspanne von 18 bis 21 Euro, 8,3 bis 11,2.

Im Geschäftsjahr 1999/2000 erzielte Caatoosee den Angaben zufolge mit derzeit 227 Mitarbeitern einen Pro-Forma-Umsatz von rund 14,8 Millionen DM. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) habe Minus 5,4 Millionen DM betragen. Im Geschäftsjahr 2000/01 soll das negative Ergebnis (EBIT) den Angaben zufolge auf 7,2 Millionen DM steigen, der Umsatz soll sich auf 38,7 Millionen DM belaufen. Schwarze Zahlen soll Caatoosee dann im Geschäftsjahr 2002/03 schreiben. Der Umsatz werde dann auf 151,7 Millionen DM steigen und das Ergebnis (EBIT) werde 26,7 Millionen DM betragen.

Die Caatoosee AG, Stuttgart, wurde im April 1996 vom heutigen Vorstandsvorsitzenden Guido Alt als Media Group Agentur für neue Medien GmbH in Stuttgart mit vier Mitarbeitern gegründet. Seit April 2000 heißt das Unternehmen caatoosee. Diese Firmenbezeichnung geht auf einen Indianer-Häuptling namens Caatoosee zurück, dem es gelang, verschiedene Stämme zu vereinen. Das Wort bedeutet so viel wie: "Der aus dem Wasser kam". Heute ist caatoosee der neue Name für ein schnell expandierendes Unternehmen, das über langjährige Erfahrungen in seinen Kernkompetenzen Vernetzung, Software-Entwicklung und Content-Management verfügt. "Wir bauen die Straßen, die zur Information führen", beschreibt Vorstandschef Alt die Tätigkeit seines Unternehmens.

Im Februar 2000 wurde die Pandora Neue Medien GmbH integriert und eine 76,2-Prozent-Mehrheit an der connex software GmbH erworben. Im Juli 2000 kaufte Caatoosee die Schweizer EDIfact AG, einen Spezialisten für Softwarelösungen für den elektronischen Handel. Vor kurzem hat Caatoosee zusammen mit der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck, Stuttgart, die contara AG, Stuttgart, gegründet, die mit Hilfe von Caatoosee-Technologie erstklassige Wirtschaftsinformationen aus der Holtzbrinck-Verlagsgruppe anbietet. Zusammen mit EADS/Astrium wurde kürzlich die stratobyte AG, Stuttgart, und mit der Deutsche Sparkassen Verlag GmbH, Stuttgart, ein weiteres Joint-Venture gegründet. Vor kurzem wurde die Caatoosee von einer GmbH in eine AG umgewandelt.

Als von der Greencard in Deutschland noch keine Rede war, eröffnete Alt bereits Filialen in Osteuropa. "Von Internet hat vor fünf Jahren noch kaum jemand gesprochen. Entsprechend schwierig war es, geeignete Mitarbeiter zu finden." Die heutige AG beschäftigt 240 Mitarbeiter und ist neben dem Stammsitz Stuttgart in Berlin, Frankfurt, London, Mailand, Prag, Washington und Zagreb vertreten. Geplant sind in 2000 noch weitere Standorte in Paris, Singapur, Temeswar und Cluz (beide Rumänien). Als Aufsichtsratsvorsitzender wurde Lothar Späth, Vorstandsvorsitzender der Jenoptik AG, Jena, und ehemaliger Ministerpräsident von Baden-Württemberg, gewonnen. Caatoosee will in Europa weiter expandieren und die Forschung und Entwicklung vorantreiben. Das Unternehmen zählt sich zu den profiliertesten Anbietern von plattformunabhängigen Informations- und Transaktionssystemen für den elektronischen Geschäftsverkehr.

Im Auftrag von Kunden wie DaimlerChrysler oder Deutsche Bank fertigt Caatoosee maßgeschneiderte Net-Business-Lösungen, die Unternehmen, Menschen und Märkte im Internet, Intranet und Extranet miteinander verbinden. "Die Net-Business-Lösungen von caatoosee antizipieren zukünftige Trends im E-Commerce", erklärt Vorstandsvorsitzender Guido Alt. "Wir geben unseren Kunden intelligente und erprobte Lösungsstrategien an die Hand, mit denen sie auf sich ändernde Markt- und Kommunikationsbedingungen reagieren und die Potenziale der Netzwirtschaft effizient nutzen können".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%