Stuttgarter Verlag kündigte Widerstand an
Kartellamt fährt Holtzbrinck erneut in die Parade

Die Übernahme der "Berliner Zeitung" durch die Stuttgarter Verlagsgruppe Holtzbrinck droht erneut am Widerstand des Bundeskartellamts zu scheitern. Die Behörde meldete gravierende Bedenken gegen die Übernahme des Berliner Verlags an und sieht auch den Verkauf des Berliner "Tagesspiegel" an den ehemaligen Holtzbrinck-Manager Pierre Gerckens sehr kritisch.

HB BONN. Nach derzeitiger Einschätzung der Kartellwächter führt der Erwerb der Kontrolle über den Berliner Verlag ("Berliner Zeitung", "Berliner Kurier", "Tip") durch Holtzbrinck zu einer marktbeherrschenden Stellung auf dem Berliner Zeitungsmarkt. Daher sei der Plan abgemahnt worden, sagte Kartellamtschef Ulf Böge am Freitag in Bonn. Das Kartellamt gehe auch davon aus, dass die Anteile am "Tagesspiegel", die von den Stuttgartern an Gerckens verkauft werden sollen, weiter Holtzbrinck zuzurechnen seien. Dies ergebe sich bereits aus dem Kaufvertrag, der Holtzbrinck die Möglichkeit gebe, bis Dezember 2006 75 % am "Tagesspiegel" zurückzukaufen.

Unterdessen berichtete die "Süddeutsche Zeitung" (SZ), dass Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement (SPD) Pressefusionen erleichtern wolle. Voraussetzung dafür sei, dass die erworbenen Blätter publizistisch selbstständig blieben, schrieb das Blatt unter Berufung auf einen Gesetzentwurf. Holtzbrink wäre mit diesem neuen Modell womöglich geholfen, meint die Zeitung.

Die jüngsten Bedenken des Kartellamts stellen einen vorläufigen Schlusspunkt des monatelangen Pokers um den Berliner Zeitungsmarkt dar. Vor einem Jahr hatte das Bundeskartellamt die Übernahme der "Berliner Zeitung" durch Holtzbrinck schon einmal untersagt, da der Verlag in der Bundeshauptstadt den "Tagesspiegel" herausgab und eine zu starke Stellung erreichen würde. Holtzbrinck hatte daraufhin eine Ministererlaubnis beantragt, verkaufte den "Tagesspiegel" aber kurz vor der Entscheidung überraschend an den hauseigenen Manager Gerckens, der alle Ämter bei Holtzbrinck niederlegte.

Seite 1:

Kartellamt fährt Holtzbrinck erneut in die Parade

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%